≡ Menü

Alternative Süßungsmittel: Was Du statt Zucker verwenden kannst…

Immer häufiger entscheiden Menschen sich dazu, den zunehmend verteufelten Haushaltszucker aus ihrer Küche zu verbannen. Hauptgrund dafür ist, dass ein übermäßiger Zuckerkonsum ungesund ist. Vor allem zuckerhaltige Süßspeisen weisen einen sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten auf. Jetzt weiterlesen >>>

Sind Raucher die entspannteren Menschen?

Ich weiß, das ist eine seltsam klingende Frage, und mit Ernährung oder Kohlenhydrate Tabellen hat sie auch nichts zu tun. Und die Frage ist natürlich absichtlich etwas provokativ gestellt. Aber sie hat einen womöglich wahren Kern. Jetzt weiterlesen >>>

Natürliche Nahrungsergänzung: Hilf Deinem Körper

Eine nachhaltige Ernährung ist nicht automatisch auch eine Garantie dafür, dass Du mit ausreichend Nährstoffen versorgt bist, denn es kommt auf Deinen Körper und auf Deinen Lebensstil an. Vitamin- und Mineralstoffpräparate sind eine gute Möglichkeit, Deinen Körper mit Nährstoffen zu versorgen, die Du über Deine Ernährung nicht erhältst.  Jetzt weiterlesen >>>

Kann man Arthritis mit natürlichen Mitteln behandeln?

Arthritis ist nicht unbedingt etwas, mit dem man sich schon in jungen Jahren plagt, sondern in der Regel in den 40ern und darüber. Da ich aber aus dem Austausch mit meinen Leserinnen und Lesern weiß, dass sie in einem Alter sind, in dem Arthritis durchaus vorkommen kann, wollte ich dazu diesen Beitrag verfassen. Es dreht sich, wie dem Titel zu entnehmen ist, um eine kleine Auswahl an natürlichen Lebensmitteln, die man bei Arthritis in Betracht ziehen kann.

Jetzt weiterlesen >>>

So nimmst Du ab, ohne den Verstand zu verlieren

Abnehmen kann ein langer, andauernder Prozess sein und es ist zu leicht, sozusagen „das Handtuch zu werfen“. Zurückzuführen ist das vor allem auf Frust wegen langsamer Ergebnisse oder dem scheinbaren Ausbleiben von Ergebnissen. Behalte Deinen Verstand bei Deinem Abnehmziel – lerne, wie Du die kleinen Schritte machst, um Dein langfristiges Abnehmziel zu erreichen.

1. Erstelle einen Plan

Hast Du einen Plan?

Wir Menschen verwechseln manchmal Pläne und Ziele. Das Endziel in Deinem Fall ist die Gewichtsabnahme, der Plan ist das Mittel, mit dem Du dieses Ziel erreichen willst.

Während Du zweifellos kurzfristige Ziele und ein langfristiges Ziel haben wirst, sind diese nicht Dein Plan. Ein Plan würde z. B. darin bestehen, dass Du frühstückst, täglich eine halbe Stunde spazieren gehst, nach 20 Uhr nichts mehr isst, Popcorn aus Deinem Tagesablauf streichen, usw.

Das sind Pläne, die Dir helfen können, Dein Ziel der Gewichtsabnahme zu erreichen. Wenn Du bestimmte Dinge schon einmal ausprobiert hast und sie aufgrund mangelnden Engagements nicht funktioniert haben, dann versuche, den Plan ein wenig zu lockern und etwas zu machen, das Du leicht erreichen kannst, ohne Dich selbst zu sehr unter Druck zu setzen.

Wenn Du Dir vorgenommen hast, jeden Tag eine Stunde zu gehen/laufen, Du aber denkst, dass Du das zu leicht aufgeben könntest: Nimm Dir 15 Minuten pro Tag vor, und wenn Du die 15 Minuten geschafft hast, versuche, Dich 15 Minuten mehr zu bewegen.

Es ist viel besser, sich einen Plan für 15 Minuten Gehen am Tag zu machen und ihn zu erfüllen, als sich einen Plan für 1 Stunde Gehen am Tag zu machen und sich letztlich nie von der Couch aufraffen zu können, weil die 1 Stunde so lang erscheint.

2. Führe den Plan aus

Der tollste Abnehmplan der Welt nützt nichts, wenn Du ihn nicht umsetzt.

Das ist der Punkt, an dem so viele Menschen scheitern, egal ob nun Low Carb oder etwas anderes – weil sie zwar abnehmen wollen, aber nicht bereit sind, Schritte zu unternehmen, um ihre Ziele tatsächlich zu erreichen. Man darf das natürlich nicht verallgemeinern, aber bei vielen ist das nun mal so.

Das ist so, als wenn jemand sagt „Ich möchte diesen Monat 5.000 Euro verdienen“, aber keine Arbeit hat und nie die Couch verlässt, um sich eine zu suchen. Genau so wenig wie eine Arbeit an der Tür auftauchen und einem 5.000 Euro geben, wenn man sich nicht auf die Suche macht, genau so wenig wird man abnehmen, wenn man weiterhin nichts dafür tut.

Wie oben erwähnt: Wenn Dein Plan nichts ist, von dem Du glaubst, dass Du es durchhalten kannst, dann lockere Deinen Plan etwas, damit es angesichts Deines Lebensstils und Deiner Situation machbar ist.

3. Ziehe den Plan durch

Bleibe dran, konzentriere Dich auf Dein Abnehmziel, und gib nicht auf.

Es ist nicht unbedingt einfach, anzufangen und dranzubleiben, aber es ist eine erwiesene Tatsache, dass es 21 Tage braucht, um eine Gewohnheit zu bilden. Halte Deinen Plan für ein paar Wochen aufrecht und Du wirst auf einem guten Weg zu Deinem Abnehmziel sein.

—————

Indem Du einen Plan erstellst, diesen Plan in die Tat umsetzt und dabei bleibst, wirst Du bald beginnen, Ergebnisse bei Deinem Abnehmziel zu sehen. Die Ergebnisse, die Du dann sehen wirst, werden Dich motivieren, dranzubleiben.

Willst Du Tipps wie diesen etwa 1x pro Woche kostenlos per E-Mail erhalten? Dann melde Dich doch hier für meinen kostenlosen Newsletter an >>>

[Wechseljahre-Tipps] Gutes Essen ist Balsam für die Seele

Im heutigen Beitrag findest Du einen Auszug aus dem Ratgeber „Die Wechseljahre: Geschenk | Luxus | Herausforderung“ von Hildegard Aman-Habacht. Wie der Titel dieses Beitrags schon verrät, ist es ein Kapitel, in dem es um Ernährung geht. Jetzt weiterlesen >>>

Gefahren der Verwendung von Diättees zum Abnehmen

Ein beliebtes Mittel zur Gewichtsabnahme, das heute auf dem Markt erhältlich ist, kommt in Form von Tee. Läden verkaufen überall Schlankheitstee, Diättee usw., aber im Prinzip sind alle eigentlich das Gleiche. Sie scheinen zwar wirksam zu sein, aber das, was nicht ganz so offenkundig sichtbar ist, kann unter Umständen zu Problemen führen. [continue reading…]

Die Wechseljahre als Chance: Interview mit der Expertin Hildegard Aman-Habacht

Die Wechseljahre können eine unangenehme Zeit sein. Das muss aber nicht so sein. Zum einen gibt es für die typischen Wechseljahresbeschwerden Lösungen, zum anderen steckt in den Wechseljahren auch eine Chance, deren sich die meisten Frauen vielleicht gar nicht bewusst sind. In diesem kurzen Interview gibt die Wechseljahre-Expertin Hildegard Aman-Habacht ein paar Tipps. Jetzt weiterlesen >>>

Gewichtszunahme in den Wechseljahren: Erklärungen & Tipps einer Expertin (Ellen Cornely-Peeters)

In diesem Beitrag findest Du einen Auszug aus dem Buch „Ach Meno! Eine Wechseljahre-Beraterin macht Mut“ von Ellen Cornely-Peeters. In ihrem Ratgeber geht es natürlich auch um das Thema Gewichtszunahme, das Frauen in den Wechseljahren noch mehr beschäftigt als vorher schon. Der nachfolgende Auszug ist aus dem Kapitel „SOS, ich habe einen Rettungsring: Zunahme von Fettzellen an Bauch, Beinen, Po & Brust“. Jetzt weiterlesen >>>

Vitamine: Ernährung oder Ergänzung? Oder beides?

Jeder weiß mittlerweile, dass Vitamine wichtig sind und dass sie über die Ernährung aufgenommen werden sollten. Welche Rolle spielen Ergänzungsmittel (Supplemente), und wann bzw. wie sollten diese eingenommen werden? Jetzt weiterlesen >>>

Tipps für den Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel (Neudeutsch: Supplemente) mit Fokus auf die Gesundheit sind heutzutage eines der am meisten verkauften Produkte auf dem Markt. Ihr Gesamtverbrauch beläuft sich auf viele Milliarden Euro weltweit. Umfragen zeigen, dass viele Erwachsene Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Formen konsumieren, wie z.B. Tabletten, Kapseln, Pulver, Softgels, Gelkapseln und Flüssigkeiten. Hier ein paar Tipps für den Kauf solcher auf die Gesundheit ausgerichteten Nahrungsergänzungsmittel. Jetzt weiterlesen >>>

Wechseljahre: Interview mit Buchautorin Ellen Cornely-Peeters

Heute habe ich für Dich ein kurzes Interview mit Ellen Cornely-Peeters, Ihres Zeichens Wechseljahre-Expertin und Autorin des Buches „Ach Meno! Eine Wechseljahre-Beraterin macht Mut“. Im Interview geht es u.a. um die Chancen und Ernährung in den Wechseljahren. Jetzt weiterlesen >>>

Die Wichtigkeit von Ballaststoffen in der Ernährung

In diesem Beitrag werde ich auf einige wichtige Fakten über Ballaststoffe und deren positive Wirkung auf den Körper eingehen. Jetzt weiterlesen >>>

Tipps für Anfänger zur gesunden Ernährung

Eine gesunde Ernährung (zusammen mit etwas Bewegung) ist sehr wichtig für die Aufrechterhaltung einer guten Körperfunktion und trägt viel zu einem krankheitsfreien Leben bei. Aber das weißt Du bestimmt :) Das Problem ist vermutlich eher: Wenn Du Dich derzeit nicht gesund ernährst, kann es Dir unter Umständen schwierig vorkommen, einen solchen Plan zu beginnen. Hier daher ein paar Tipps. Jetzt weiterlesen >>>

Gesünder mit Obst & Gemüse

Laut Ernährungsrichtlinien sollten wir jeden Tag zwischen fünf und neun Portionen Obst und Gemüse essen. Wenn Du diese Zahl zum ersten Mal hörst, mag sie Dir viel erscheinen, aber es ist tatsächlich viel einfacher, als Du denkst, diese Portionen Obst und Gemüse in Deine tägliche Ernährung einzubauen. Jetzt weiterlesen >>>