≡ Menü

[PURE-Studie] „Die weltweiten Ernährungsrichtlinien müssen überdacht werden.“

PURE Studie Low Carb | kohlenhydrate-tabellen.com

Die Freunde von Low Carb, High Fat waren sich dessen schon lange sicher. Jetzt bestätigt eine große, zehnjährige Kohortenstudie mit 18 Ländern aus 5 Kontinenten: die derzeitigen Ernährungsrichtlinien müssen geändert werden. 

Dies ist der Tag, an dem eine internationale Gruppe von 37 Wissenschaftler im angesehenen Fachjournal 'The Lancet' die Ergebnisse ihrer zehn Jahre dauernden Studie veröffentlichten.

Hintergrund der Studie

Die Beziehung zwischen Makronährstoffen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Sterblichkeit ist umstritten. Die meisten verfügbaren Daten stammen aus europäischen und nordamerikanischen Populationen, in denen Ernährungsüberschuss wahrscheinlicher ist, so dass ihre Anwendbarkeit auf andere Populationen unklar ist.

Bei der hier präsentierten Studie ging es um die sogenannte PURE-Studie (das steht für Prospective Urban Rural Epidemiology). Untertitel: Verbindungen von Fetten und Kohlenhydrataufnahme mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Sterblichkeit in 18 Ländern aus fünf Kontinenten (PURE): eine prospektive Kohortenstudie.

Im Zeitraum von Januar 2003 bis März 2013 wurden 135.335 Studienteilnehmern eine bestimmte Ernährung verordnet und die Ergebnisse dann dokumentiert.

Die primären Ergebnisse waren komplettes Ableben und große kardiovaskuläre Ereignisse (tödliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen, nicht-tödlicher Myokardinfarkt, Schlaganfall und Herzinsuffizienz).

Sekundäre Ergebnisse waren Myokardinfarkt, Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Erkrankung Sterblichkeit und Ableben durch nicht-Herz-Kreislauf Erkrankungen.

Die Teilnehmer wurden in Quintile bezüglich der Nährstoffaufnahme kategorisiert (Kohlenhydrate, Fette und Protein), dies auf der Grundlage der prozentualen Energiemenge, die von den jeweiligen Nährstoffen bereitgestellt wurde.

Die Wissenschaftler untersuchten die Verbindung zwischen dem Verbrauch von

  1. Kohlenhydraten,
  2. Gesamtfett
  3. und jede Art von Fett

mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und totale Sterblichkeit.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Eine hohe Kohlenhydrataufnahme war mit einem höheren Risiko der Gesamtsterblichkeit verbunden, während das Gesamtfett und die einzelnen Fettarten mit einer niedrigeren Gesamtsterblichkeit zusammenhingen.

Gesamtfett und Fettarten waren nicht mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Myokardinfarkt oder Herz-Kreislauf-Erkrankungsmortalität assoziiert, während gesättigtes Fett eine umgekehrte Verbindung mit Schlaganfall hatte.

O-Ton der Wissenschaftler:

"Global dietary guidelines should be reconsidered in light of these findings."

also zu Deutsch:

"Globale Ernährungsrichtlinien sollten im Lichte dieser Erkenntnisse überdacht werden."


Wow!

Ich bin kein Wissenschaftler, und kann nicht sagen, welche Bedeutung eine zehnjährige Studie mit über 100.000 Teilnehmern hat. Aber es erscheint mir doch eine groß angelegte und seriöse Studie zu sein.

Aber wenn eine Gruppe von Wissenschaftlern in einer angesehenen Fachzeitschrift es wagt, so eine Aussage zu tätigen, obwohl sie wissen, dass sie zerfleischt werden, wenn ihre Aussage nicht stimmt... das spricht für mich doch Bände.

OK, man muss Vorsicht walten lassen. Denn wir haben es in der Vergangenheit ja oft erlebt, dass Studienergebnisse ausgerufen werden, die dann von Regierung und danach von großen Ernährungsinstitutionen (wie der Deutsche Gesellschaft für Ernährung) übernommen und somit Allgemeinwissen werden - nur um dann nach 40 Jahren festzustellen, dass da wohl Einiges im Argen lag bei jener Studie (siehe meinen Beitrag 'Die Zuckerverschwörung').

Es ist aber eine weitere Studie, die den einen oder anderen Ernährungsmythos ins Wanken bringt.

Ich bin auf jeden Fall vorsichtig optimistisch 🙂

Zum Originalbeitrag im Lancet (in Englisch) gelangst Du hier.

UPDATE (15.09.2017)

Ein aufmerksamer Leser der Diabetes-Klinik Bad Mergentheim machte mich eben auf eine Kritik an dieser Studie aufmerksam, nämlich von Seiten der Uni Hohenheim und dem Society of Nutrition and Food Science e.V.

Im Sinne einer möglichst unparteiischen Information auf meiner Webseite verlinke ich hier natürlich ebenfalls auf diesen Beitrag. So kann sich jeder ein besseres Urteil bilden.

Es ist letztlich wohl ein klassischer Fall bei wissenschaftlichen Studien: die eine Partei behauptet dieses, die andere das Gegenteil. Wer nun letztlich die Wahrheit für sich beanspruchen kann... wir werden es vielleicht nie erfahren.

Zur Pressemitteilung und der speziellen Kritik an der PURE-Studie gelangst Du hier.


Du bist auf der Suche nach einer Anleitung für eine sinnvolle Version von Low Carb (wenig Kohlenhydrate), um Zeit zu sparen und die Fallstricke im Informationsdschungel zu umschiffen? Und Du hast keine Lust mehr auf Heißhunger-Attacken, langweiligen Fraß (Shakes etc) sowie generell auf gescheiterte Diäten?

Dann ist mein gesammeltes Wissen in Kopf schlägt Bauch für Dich gemacht!

Diese Webseite verwendet 'Cookies' (100% ohne Kohlenhydrate!) um den Webseiten-Besuch zu optimieren. Die Benutzung dieser Webseite heißt nicht, dass Du ein 'Krümelmonster' bist, aber dass Du der Verwendung von Cookies zustimmst. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen