≡ Menü

Was kann Athletic Greens aber in der Praxis?

mein kostenloser Low Carb Crashkurs >>> hier sofort loslegen

Bei meinen Recherchen zu Athletic Greens stieß ich auf andere Webseiten-Betreiber, die Athletic Greens bewerben. Von „sofortiger Wirkung“ oder „super Ergebnissen beim Training“ ist da die Rede.

Hmm… also als ich meine erste Portion Athletic Greens getrunken hatte, da bin ich nicht wie Superman in die Luft gestiegen oder habe energiegeladene Freudentänze vollführt. OK, man darf das wohl auch nicht alles so wörtlich nehmen.

Was mich aber sofort sehr, sehr positiv überrascht hat, war der Geschmack von Athletic Greens. „Wow“, dachte ich mir, „da hat offenbar endlich jemand einmal wenigstens den Geschmack auf die Reihe gebracht“. Das kann ich bei Weitem nicht von allen grünen Nährstoff- bzw. Greens-Pulvern sagen.

Aber ich weiß natürlich auch, dass der Geschmack eine sehr individuelle Angelegenheit ist. Athletic Greens schmeckt für mich erfrischend. Im Abgang ist es vielleicht etwas säuerlich, aber nicht störend wie ich finde.

Was mich ebenfalls erstaunte war, wie schnell ich mich an Athletic Greens gewöhnte. Eigentlich ist das der falsche Ausdruck. Denn ich habe meinen morgendlichen Athletic Greens Drink tatsächlich schon in der ersten Woche in mein Herz geschlossen. Das war ehrlich gesagt ein wenig seltsam, denn das ist mir bisher noch bei keinem Superfood Pulver passiert – egal ob Greenspulver, Proteinpulver etc. Und nun ist es tatsächlich so, dass Athletic Greens nach meinem anderen, wichtigen Morgenritual praktisch sofort mein erster Gedanke ist. Also ab in die Küche und das Getränk zubereitet.

Hier hält Athletic Greens noch etwas, das es verspricht.

Es wird die Behauptung aufgestellt, dass das mit Nährstoffen beladene Getränk in 27 Sekunden fertig sei. Das mag jetzt nicht wirklich die tolle Eigenschaft sein. Aber wer mit Shakes auch nur ein wenig Erfahrung hat, der weiß, dass vor dem Trinken in der Regel ordentliches Schütteln (Neudeutsch: Shaken) steht. Und dann kann man sich normalerweise immer noch über Klumpen ‚freuen’, die man dann versucht mit der Gabel irgendwie am Shakerrand zu zerdrücken. Da ist man entweder genervt oder länger als 1 Minute beschäftigt – oder beides. Und am Ende würgt man irgendwelche Pulverklumpen hinunter, die beim Kontakt mit dem Gaumen aufgehen und einen halben Hustenanfall verursachen… Das ist bei Athletic Greens nicht der Fall.

Bei Athletic Greens wird spezifisch empfohlen, das Pulver in sehr kaltem Wasser zu mischen. Hallo?? Pulver und kaltes Wasser? Das kann doch nur zu nervigen Klumpen führen!

Hier wartete die nächste Überraschung. Denn das grüne Superfood Pulver lässt sich tatsächlich astrein mit kaltem Wasser vermengen und hinterlässt dabei in aller Regel kaum bis gar keine Klumpen. Das führt also dazu, dass man tatsächlich innerhalb von nur wenigen Sekunden seinen Greens-Shake fertig hat – und das ganz ohne Schütteln, sondern einfach nur durch ordentliches Umrühren (ich verwende hier eine Gabel, weil ich der Meinung bin, dass durch die Zwischenräume das Pulver besser verteilt wird).

Hier ein kurzes Video, das ich für Dich gedreht habe, um Dir zu zeigen, wie schnell, leicht und gut sich der grüne Superfood Cocktail von Athletic verrühren lässt:

Das Einnehmen meines täglichen Athletic Greens Getränks am morgen ist mir also sehr schnell in Fleisch und Blut übergegangen und wurde bei mir also bald zu einer lieb gewonnenen Gewohnheit.

Einmal hatte ich vergessen, meine tägliche Athletic Greens Portion einzunehmen. Ich fühlte mich danach irgendwie ‚schlecht’. Aber nicht im Sinne, dass ich dann wenig Energie etc gehabt hätte. Ich war eher genervt bzw. unzufrieden, dass ich es an diesem einen Tag nicht geschafft hatte, meinen Athletic Greens Drink einzunehmen.

Man sagt ja, dass es circa 30 Tage dauern würde, um eine neue Gewohnheit zu etablieren. Bei Athletic Greens ging das wesentlich schneller, bei mir zumindest, also innerhalb weniger Tage.

Ich vermute es liegt stark daran, dass ich das Gefühl habe, mir damit etwas Gutes zu tun, und dies in unkomplizierter Form. Würde ich lieber die ganzen Nährstoffe aus den eigentlichen Lebensmitteln erhalten? Zweifellos!! Und wann immer es mein (zu) beschäftigtes Leben zulässt, bevorzuge auch ich unbehandelte, natürliche Lebensmittel.

Wie fühle ich mich nun genau, wenn ich das grüne Superfood Pulver von Athletic Greens einnehme?

zur letzten Seite

Alternativ gelangst Du hier zur letzten Seite dieses Tests.