≡ Menü

Eiweiß zum Abnehmen

abnehmen mit der eiweiss diaet-kohlenyhdrate tabelle

Abnehmen mit Eiweiß

Eiweiß ist die Essenz unseres Lebens. Während unser Organismus für eine Zeit auf Fette und Kohlenhydrate verzichten kann, sollten Proteine stets auf dem Ernährungsplan stehen. Der menschliche Körper kann nicht alle Arten an Eiweißen selber bilden, weshalb sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. In der letzten Zeit waren sie aber nicht wegen ihrer lebenswichtigen Funktion im Gespräch, sondern waren wegen ihrer möglichen positiven Wirkung beim Abnehmen ein Thema.

Lesezeit: ca. 4 min

Abnehmen mit Eiweiß: die Funktionsweise

Der menschliche Körper benötigt zum Leben Energie, um gewisse Leistungen ausführen zu können. Dazu gehören beispielsweise das Aufrechterhalten der Körpertemperatur, die Unterhaltung von Stoffwechseltätigkeiten und das Denken. Diese Energie nimmt der Organismus in Form von Lebensmittel zu sich, welche Proteine, Kohlenhydrate oder Fett enthalten. Chemische Prozesse im Körper wandeln die Nahrung in Energie um. Innerhalb der Stoffgruppe nehmen die Eiweiße eine besondere Stellung ein. Der gesamte Organismus ist daraus aufgebaut. Daher können Menschen im Unterschied zu Fetten und Kohlenhydraten auch nicht auf diesen Stoff verzichten.

Manche Diät sieht eine Ernährung vor, in der die Energie hauptsächlich von Eiweißen geliefert wird. Der Grund dafür ist, dass Proteine schnell satt machen sollen. Sie können im Körper Sättigungshormonen aktivieren, was zu einem schnelleren Sättigungsgefühl führen kann. Genau bei diesem Punkt setzt auch eine Eiweiß-Diät an, welche zum Konsum von stark eiweißhaltigen Lebensmitteln raten. Kohlenhydrate werden hingegen nur wenige oder gar keine konsumiert, da sie ein erneutes Hungergefühl provozieren können. Die sättigende Wirkung von Eiweißen soll ferner dabei helfen, das reduzierte Gewicht zu halten. Des Weiteren besitzt dieser lebenswichtige Stoff sehr wenige Kalorien. In einem Gramm von ihm stecken lediglich 4 Kalorien. Ein weiterer Effekt ist, dass der Muskelaufbau unterstützt werden kann.

Eiweiß: Risiken von Überkonsum

Ein zu hoher Konsum an pflanzlichen und tierischen Eiweißen kann jedoch schädlich sein. Dies kann sich insbesondere auf die Niere auswirken. Bei den Umwechslungsprozessen der hohen Eiweißmengen im Körper bilden sich Abfallprodukte, welche die Niere stark belasten können. In diesem Zusammenhang sind die sich bildenden Harnstoffe zu erwähnen, welche durch das bohnenförmige Organ er Niere nicht mehr abgebaut werden können. Zudem soll ein dauerhaftes Überangebot an Eiweißen zu Erkrankungen wie Gicht und Rheuma führen können. So kann das grundlegende Problem dieser einseitigen Diäten eine Übersäuerung des Organismus sein.

Zudem kann die Gefahr bestehen, mithilfe einer stark eiweißhaltigen Ernährung zu viel Gewicht in einer zu kurzen Zeit zu verlieren. Dies mag widersprüchlich klingen, doch eine schnelle Gewichtsreduzierung kann den Organismus durcheinanderbringen. Des Weiteren kann sich das Risiko erhöhen, die verlorenen Pfunde wieder schnell zuzunehmen. Von Experten wird zu einer täglichen Zufuhr von 0,8 Gramm an Eiweißen pro Kilogramm Körpergewicht für einen Erwachsenen geraten.

Der Geheimtipp von Tim Ferriss, dem Autor des Bestsellers ‚Der 4-Stunden-Körper’ zum Beispiel lautet übrigens: innerhalb der ersten Stunde nach dem aufstehen 30 gr Eiweiß zu sich zu nehmen, also z.B. in Form einer entsprechenden Menge an Eiern (siehe hierzu auch den Artikel: Diäten im Fokus (Teil 3): Die „4 Stunden Körper“ – Diät von Tim Ferriss)

Nachträglicher Zusatz!

Danke an unsere Leserin Lotti, die auf Folgendes aufmerksam gemacht hat:

Mehrere Studien haben in der Zwischenzeit wohl das ‚Märchen‘ widerlegt, dass zu viel Eiweiß der gesunden Niere schaden würde. Anerkannte Ärzte wie ein Herr Dr. Strunz sprechen sich also schon eine ganze Zeit lang gegen dieses Märchen aus. Die Betonung liegt hier natürlich auf dem Begriff ‚gesund‚(e Niere). Zwar ist es mit wissenschaftlichen Erkenntnissen heutzutage und generell nicht ganz einfach, denn was gestern noch als Faktum galt scheint heute oftmals schon wieder überholt oder widerlegt. Wer weiß also, ob das von gestern nicht morgen wieder aktuell sein wird… Zweifellos verwirrend, vor allem für den, der sich gesund ernähren will. Wir werden in Zukunft jedoch aufpassen, bei der Erstellung der Artikel besser zu recherchieren, also bei solchen Behauptungen auch nach potentiellen Gegenbehauptungen zu suchen. Danke nochmal, Lotti!

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Eiweiß – Diät gemacht? Sie kannten diese Diät noch nicht, haben sich jetzt aber eine erste Meinung gebildet? Teilen Sie Ihre Meinung gerne unten in der Kommentarfunktion.