≡ Menü

Ist Mutter Natur bei Krebs schlauer als Chemotherapie?

Lebensmittel bei Krebs | Kohlenhydrate Tabelle

Das Fachmagazin Anticancer Research veröffentlichte im November 2015 eine neue Studie mit dem Titel „Natural Products That Target Cancer Stem Cells.“ („Natürliche Produkte die auf Krebs-Stammzellen abzielen“). Viele meiner Leser beschäftigen sich mit dem Thema ‚Ernährung ohne Kohlenhydrate‘ wegen einer Krebserkrankung. Daher möchte ich in diesem Artikel kurz die 25 natürlichen Produkte im Kampf gegen den Krebs aufführen, die der Studie entnommen werden können.

Es ist zwar nur meine eigene Überzeugung, aber ich bin mir sicher, dass ‚Mutter Natur‘ für vermutlich alle Krankheiten eine Lösung hat – also auch gegen Krebs. Vielleicht ist es zu romantisch gedacht,… vielleicht aber auch nicht.

Neben der großen und (oftmals nicht zu Unrecht) angefeindeten Pharmaindustrie gibt es natürlich auch Ansätze, die keine chemischen sondern natürlichen Lösungen für (scheinbar) unheilbare Krankheiten suchen. Dass dies seinen gute Berechtigung hat, kann man z.B. auch an neuesten Studien zum Thema Cannabis im Kampf gehen scheinbar ‚unheilbaren‘ Gehirntumor sehen.

Bei der eingangs erwähnten Studie geht es wie gesagt um den Kampf gegen die Krebs-Stammzellen.

Das Stammzellen-Modell geht davon aus, dass der Beginn eines Tumors von einer kleinen Teilmenge bestimmter Zellen mit Stamm ähnlichem Charakter gesteuert werden, die manKrebs-Stammzellen nennt. Krebs-Stammzellen verfügen über die Fähigkeit zur Selbsterneuerung und über einen ‚eingebauten‘ Überlebensmechanismus. Dies trägt zu einer Resistenz von Tumoren gegenüber der meisten Chemoterapie-Medikamente bei. Das Versäumnis, Krebs-Stammzellen während der Therapie komplett auszulöschen sei der Hauptgrund für das Wiederauftauchen von Tumoren und Metastasen. Natürliche Produkte, die z.B. von botanischen Produkten und Lebensmitteln gewonnen werden, könnten hier eine wichtige Rolle spielen. Neueste Studien über natürliche Produkten im Kampf gegen Krebs-Stammzellen unterstützen epidemiologische Daten, die eine auf Pflanzen basierte Ernährung mit verringerten Raten der Bösartigkeit in Verbindung bringen.

Die eingangs genannte Studie hat uns das Leben deutlich erleichtert, um diese natürlichen Produkte auszumachen, die im Kampf gegen den Krebs hilfreich sein sollen. Dafür wurde von den Autoren der Studie die sehr ausgiebige Literatur dazu gewälzt.

Nachfolgend findest Du die 25 genannten Substanzen in Verbindung mit den Naturprodukten, in denen diese zu finden sind. Ich bitte zu verzeihen, sollte ich die Substanzen in manchen Fällen nicht oder nicht korrekt aus dem Englischen übersetzen können. Aber ich denke, wichtiger sind ohnehin die Naturprodukte bzw. Lebensmittel, in denen die Substanzen vorkommen.

Kohlenhydrate-Tipp für Frauen zwischen 40 - 65:

Während der Wechseljahre müssen Frauen noch mehr auf Kohlenhydrate in ihrem Essen aufpassen. Selbst mit strenger Diät ist Abnehmen sonst fast nicht mehr möglich und die Fettverbrennung ist nahezu eingestellt.

Die Lösung: Frauen während der Wechseljahre empfehlen wir gesundes Intervallfasten, denn nur damit kann die Fettverbrennung langfristig wieder angekurbelt werden!

Es gibt ein spezielles Programm zum Intervallfasten in den Wechseljahren! Dabei wird das Intervallfasten mit Ernährungsplänen kombiniert, damit der weibliche Körper trotz der "Menopausen-Hormon-Umstellung" wieder in den Fettverbrennungsmodus geht.

Hier kannst Du kostenlos testen, welche Intervallfasten-Form für Dich geeignet ist und bekommst weitere Infos zum Wechseljahre-Intervallfasten-Programm>>

25 Naturprodukte / Lebensmittel im Kampf gegen den Krebs

  1. Epigallocatechin-3-Gallat: grüner Tee
  2. 6 Gingerol: Ingwer
  3. Beta-Carotin: Karotten, Blattgemüse
  4. Baicalein: chinesisches Scheitelkäppchen (engl.: Chinese skullcap)
  5. Curcumin: Kurkuma
  6. Cyclopamine: Mais-Lilie (es ist nicht empfohlen, diese Pflanze zu konsumieren; es illustriert nur eine natürliche Komponente die existiert und laut Studienlage KSZ töten kann)
  7. Delphinidin: Blaubeere, Himbeere
  8. Flavonoide (Genistein): Soja, Rotklee, Kaffee
  9. Gossypol: Baumwoll-Samen (es ist nicht empfohlen, diese Pflanze zu konsumieren; es illustriert nur eine natürliche Komponente die existiert und laut Studienlage KSZ töten kann)
  10. Guggulsteron: Commiphora myrrha (Myrrhenbaum)
  11. Isothiocyanate: Kreuzblütler
  12. Linalool: Minze
  13. Lycopin: Grapefruit, Tomaten
  14. Parthenolid: Mutterkraut (engl.: feverfew)
  15. Perillaalkohol: Minze, Kirsche, Lavendel
  16. Piperin: schwarzer Pfeffer
  17. Placycodon saponin: Ballonblume (engl.: Playycodon grandifloruim)
  18. Psoralidin: Psoralea corylilyfolia (Babchi)
  19. Quercetin: Kapern, Zwiebeln
  20. Reservatrol: Trauben, Pflaumen, Beeren
  21. Salinomycin: Streptomyces albus
  22. Silibinin: Mariendistel (engl.: milk thistle)
  23. Ursolsäure: Thymian, Basilikum, Oregano
  24. Vitamin D3: Fisch, Eigelb, Rinderfleisch, Lebertran
  25. Withaferin A: Schlafbeere/Ashwaganda (Withania somnifera)

Soweit also die Liste mit 25 in der Natur vorkommenden Produkte / Lebensmittel, die laut Auswertung der ausgiebigen Studien wohl erfolgreich im Kampf gegen den Krebs eingesetzt werden können.

Natürlich bin ich verpflichtet anzumerken, dass es sich bei meinem Beitrag hier in keinster Weise um einen medizinischen Ratschlag handelt. Auch soll dieser Beitrag keinen Besuch beim Arzt oder eine Behandlung ersetzen.

Was hältst Du von den Ergebnissen dieser Studie? Hinterlasse mir gerne Deinen Kommentar in der Kommentarfunktion unterhalb dieses Beitrags. 

Kohlenhydrate-Tabellen.com ist auch auf google+, facebook und twitter zu finden.