≡ Menü

Athletic Greens Whey:
von der Weide in den Protein-Shake

Bild der Athletic Greens Produkte: Whey, Vitamine D3+K2, Superfood Cocktail

Die Lieferung einiger Athletic Greens Produkte: Whey, Vitamine D3+K2, Superfood Cocktail (Travel Packs)

Das Unternehmen Athletic Greens hat es sich zum Ziel gesetzt, im Bereich der Nährungsergänzungsmittel (Neudeutsch: Supplemente) neben den USA auch in Europa eine führende Rolle einzunehmen. Der Fokus liegt bei allen Produkten bisher ganz klar auf Qualität. In Europa ist nun auch das neueste Produkt erhältlich: das Athletic Greens Whey Pulver, also ein sehr hochwertiger Eiweißshake von Gras gefütterten Weidekühen. Als jemand, der zumindest hochwertigen Shakes eine Chance gibt, habe ich mir natürlich eine Testpackung zukommen lassen und berichte hier vom meiner Athletic Greens Whey Erfahrung. 

UPDATE 23.12.2017:

Leider war die Nachfrage nach dem Athletic Greens Whey nicht groß genug, sodass sich der Import dieses meinem Erachten nach großartigen Produkts nicht gerechnet hat… :( Das Whey von Athletic Greens ist also nur noch über das Ausland zu beziehen, z.B. die USA. Aber das wäre eine eher teure Angelegenheit.

Eine Alternative wäre z.B. das Whey von Primal State (siehe hier) oder das Proteinpulver von Foodspring (siehe hier).

Was ist das Besondere am Athletic Greens Whey / Molkeprotein?

Wie schon erwähnt, handelt es sich hier letztlich um einen Proteinshake. Da es davon hunderte, wenn nicht tausende gibt: Wo unterscheidet sich das Whey von Athletic Greens von der Masse?

Zum einen ist es der laut Athletic Greens kompromisslose Fokus auf Qualität (wie auch beim Athletic Greens Superfood Cocktail oder den Vitamin D3+K2-Tropfen).

Für mich ist dieser Aspekt als Kunde extrem wichtig. An sich bin ich keiner, der einen Shake einer normalen Mahlzeit vorzieht oder der lieber einen Shake trinkt als ein Ei isst. Seien wir ehrlich: ein Lebensmittel wie ein Ei bietet nun mal neben dem Protein auch noch einige andere Nährstoffe, die das Ei den meisten Shakes wohl überlegen machen dürfte.

Nun weiß ich aber auch, dass das Leben nicht immer ein Wunschkonzert ist. Deshalb ist es manchmal von Nöten, dass man auf einen Shake zurück greift, z.B. weil man nach dem Training gerade mal Zeit hat für einen Shake, da danach der nächste Termin ruft. Unser Leben ist nun mal so. An sich sollte es freilich das Ziel sein, den Lebensstil entsprechend anzupassen.

Alles in allem kann ich also als Freund der nachhaltigen und möglichst natürlichen Ernährung mit einem Shake leben, solange dieser sehr hochwertig ist. Dabei schaue ich nicht in erster Linie auf den Preis, sondern auf die Inhaltsstoffe und deren Herkunft.

Wie ist das nun also bei dem Athletic Greens Molkeprotein?

Laut Athletic Greens ist der Shake absolut rein. Das heißt, er wird nur aus natürlichen Zutaten gewonnen in denen sich keine Pestizide, Chemikalien oder ähnliches befinden. Weil die Molke kalt hergestellt wird, bleibt das Profil der Aminosäuren erhalten. Das ist natürlich eine feine Sache, dann damit wird der Unterschied zum tatsächlichen, nährstoffreichen Lebensmittel kleiner. Anstatt Dir hier nun aber die einzelnen Details zu den Vorteilen hier widerzukauen, kannst Du diese natürlich auch selber auf der Infoseite zum Athletic Greens Whey nachlesen. Diese Info findest Du auf der Athletic Greens Webseite.

Das Molkeprotein von Athletic Greens enthält bei 1 Portion insgesamt 20g Eiweiß und nur 3 Gramm Kohlenhydrate. Es stammt von Weidekühen, genauer gesagt laut Athletic Greens von den besten Weiden in Australien und Neuseeland. Warum aus diesen Gebieten?Von Athletic Greens selber hoffe ich hierzu noch auf eine Antwort, welche Erklärung es für Australien und Neuseeland als gibt. Denn das ist ja weder für die USA noch für Europa ‚um die Ecke‘. Ich bin mir nicht sicher, denke aber, es könnte mit dem Unterschied zwischen A1- und A2-Milch zu tun haben. Dazu kannst Du z.B. bei Felix Olschewski von urgeschmack.de mehr lesen. So soll Neuseeland dabei sein, komplett auf die wohl bessere A2-Milch umzustellen, indem es seinen Viehbestand entsprechend anpasst. Hier zu Lande überwiegt die (wohl nicht so gute) A1-Milch.

Für wen ist das Athletic Greens Whey?

Athletic Greens schreibt dazu auf seiner Webseite:

  • für die, die ihre körperliche Verfassung verbessern und einen aktiven Lebensstil führen
  • und die, die ihr Immunsystem verbessern wollen.

Sicherlich sind auch diejenigen Teil der Kundschaft, die nach einem Ernährungskonzept abnehmen wollen, das auf vergleichsweise wenig Kohlenhydraten, vergleichsweise viel guten Fetten und auch vergleichsweise viel hochwertigen Proteinen basiert.

Athletic Greens Erfahrung: mein Test

Prinzipiell muss ich sagen, dass ich so realistisch bin, keine Wunder von einem Supplement zu erwarten. Es geht mir persönlich nicht darum, möglichst viel Muskelmasse aufzubauen. Vielmehr will ich damit, wenn es sein muss und die Umstände es erfordern, in der Lage sein, meinem Körper die täglich notwendige Menge an Eiweiß zuzuführen. Qualität spielt hier, wie schon ein paar Mal erwähnt, die entscheidende Rolle.

Ohnehin ist es schwer, das Ergebnis des einen Pulvers mit dem Ergebnis des anderen Pulvers 1:1 zu vergleichen, weil man ja immer nur eines gleichzeitig testen kann und die Ausgangssituation nach dem ersten nicht mehr die gleiche ist wie beim danach getesteten.

Konsistenz

Es ist auffällig, dass das Whey Pulver in der Tat sehr ‚locker‘ ist, so wie es Athletic Greens auf seiner Webseite beschreibt. Das ist sicherlich schon mal ein optischer Unterschied zu anderen Eiweißshakes, die ich bisher getestet habe. Inwiefern das etwas über das Produkt an sich aussagt, kann ich nicht sagen.

Geruch

Das mir vorliegende Whey ist die Vanille-Version. Der Geruch ist definitiv deutlich, also das Gegenteil von neutral. Das ist natürlich auch zu erwarten, sobald ein Proteinpulver mit Geschmack versetzt ist.

Geschmack

Geschmack ist eine sehr objektive Sache. Prinzipiell bevorzuge ich eigentlich eine Version, die geschmacksneutral ist. Denn den Geschmack kann ich mir bei Bedarf durch das Vermischen meiner Lieblingsfrüchte im Shake auch selber schaffen. Hier ist für mich wichtig, dass die Zutat, die den Geschmack erzeugt, natürlicher Art ist statt künstlicher. In diesem Fall ist das eben Vanille. Da Athletic Greens auf der Packung behauptet, das alle Zutaten natürlicher Herkunft sind, gehe ich davon aus, dass sich das auch auf die Vanille bezieht.

Eine wichtige Tatsache ist, dass das Whey ein Süßungsmittel enthält. Es handelt sich hier um Stevia, also ein natürliches Produkt. Nun bin ich selber kein Freund von Zucker und Süßungsmitteln. Die Sache mit Süßungsmitteln generell und mit Stevia speziell ist, dass jeder eine andere Süße bevorzugt. Mir persönlich ist die Süße des Molkepulvers von Athletic Greens daher eigentlich einen Tick zu süß.

Insofern wäre es meines Erachtens keine schlechte Idee, wenn man hier auch noch eine geschmacksneutrale Version anbieten könnte, für komische Leute wie mich :)

Das Whey gibt es in den klassischen Geschmackssorten Vanille, Schokolade und Banane.

Bonus

Was mich schon beim Athletic Greens Superfood Cocktail (bzw. dem Greens Pulver) begeistert hat war die Tatsache, wie gut sich der Shake selbst in kaltem Wasser und bei normalem Rühren verrühren lässt, ohne zu klumpen. Das ist bei Shakes eher die absolute Ausnahme, zumindest basierend auf meinen eigenen Erfahrungen. Du kannst übrigens meine Athletic Greens Superfood Cocktail Erfahrungen in meinem Erfahrungsbericht auf dieser Webseite nachlesen.

Das selbe gilt auch für das Whey. Es lässt sich wirklich absolut problemlos in kaltem Wasser vermischen, ohne dabei Klumpen zu bilden. Das ist ein großes Plus gegenüber den meisten Shakes dieser Art und gefällt mir sehr.

 

Athletic Greens: Preis des Proteinpulvers

Da das Pulver sehr hochwertig ist, kann es natürlich nicht für € 10 verkauft werden. Mit einem Basispreis von € 36,95 finde es aber auch nicht überteuert.

Ich spreche von Basispreis, weil das der Preis ist, wenn Du das Whey nur 1 Mal bestellst. Es handelt sich hier nicht um ein Abo.

Du kannst die Dose aber auch zu einem besseren Preis erhalten, indem Du Dich für das Treuekunden-Abonnement entscheidest. Dann bekommst Du das Whey jeden Monat automatisch immer per Post gesendet, bis Du das Abo kündigst. Eine Kündigung ist „JEDERZEIT“ möglich, wie das Athletic Greens Team auf der Webseite schreibt (ja, sogar groß geschrieben). Dazu musst Du nur unter dieser deutschen Festnetz-Nummer das Athletic Greens Customer Happiness Team anrufen: +49 32 221 092 619

Falls Du Dich für das Treuekunden-Abo entscheidest, dann bekommst Du die Dose für € 32,95 und ersparst Dir also € 4,-

Im Treuekunden-Abo kannst Du optional auch 2 Dosen gleichzeitig bestellen, was dann € 59,90 kostet. Das sind dann pro Dose sogar weniger als € 30,-

Jede Dose reicht für 22 Portionen.

Athletic Greens Gutschein

Ich versuche ab und an beim Athletic Greens Team einen Gutschein zu ergattern. Man zeigt sich bisher noch nicht wirklich begeistert von der Idee. Von der Marketingseite kann ich das verstehen, denn ein Gutschein führt in gewisser Weise (zumindest unbewusst) auch zu einer Art ‚Abwertung‘. Wer aber ein hochqualitatives Produkt verkauft, will natürlich diese Assoziation vermeiden.

Sollte ich mal einen Athletic Greens Gutschein an die Hand bekommen, dann werde ich das auf jeden Fall hier bekanntgeben. Solange Du hier keinen findest, kannst Du stark davon ausgehen, dass es keinen gibt. Auch im Warenkorb auf der offiziellen Athletic Greens Webseite ist kein Feld für einen Gutschein. Sollte so eines einmal auftauchen, dann weißt Du dass es sich lohnt, im Internet nach einem Gutschein zu recherchieren.

Das Besondere bei Käufen von Athletic Greens Produkten

Nicht nur hat das Athletic Greens Team einen extremen Fokus auf die Zufriedenheit der Kunden. Es ist seinen Kunden gegenüber auch extrem fair.

Die 60 Tage Geld zurück Garantie sucht sicherlich seines Gleichen. Und weil das noch nicht reicht, geht man dort sogar noch einen deutlichen Schritt weiter:

Du erhältst bei Unzufriedenheit Dein Geld sogar zurück, wenn Du den Inhalt aufgebraucht hast!

Hier siehst Du das schwarz auf grau, entnommen von der Athletic Greens Webseite:

Bild der 60 Tage Geld zurück Garantie für das Athletic Greens Whey

Ich denke, das ist ziemlich herausragend, wenn nicht sogar einzigartig.

Hier zum Abschluss noch die Versprechen, mit denen Athletic Greens generell wirbt, ebenfalls von der Webseite entnommen:

Bild der Athletic Greens Versprechen

Alles in allem handelt es sich bei dem Whey meines Erachtens nach um ein überzeugendes Produkt anhand der Erwartungen, die ich an ein solches Produkt persönlich stelle.