≡ Menü

Wie Dir Protein (und auch Proteinpulver) beim Abnehmen helfen kann

mein kostenloses LowCarb eBook >>> zum direkten Download
Abnehmen mit Eiweiß | Kohlenhydrate -Tabellen.com

Wie Eiweiß beim Abnehmen helfen kann

In diesem Beitrag beschreibe ich drei große Vorteile, die Du durch eine ausreichende Protein- bzw. Eiweißaufnahme erhalten kannst. Außerdem erfährst Du, welche Lebensmittel das meiste Eiweiß enthalten und welche nicht unbedeutende Rolle Eiweißpulver in diesem Zusammenhang spielen kann. 

Vorab: Die in diesem Beitrag verwendeten Begriffe Protein und Eiweiß meinen hier das Gleiche.

1. Eiweiß sättigt länger

Ja, Eiweiß ist ein Sattmacher. Im Gegensatz zu den meisten Kohlenhydraten.

Während Dich Kohlenhydrate in der Regel schon bald nach dem Essen wieder nach Essen verlangen lassen (mit Ausnahme der Hülsenfrüchte), sättigen eiweißreiche Lebensmittel und sie halten in der Regel auch deutlich länger satt.

Das kennst Du vermutlich aus eigener Erfahrung: Nach dem Risotto oder der Portion Nudeln dauert es nicht lange, bis der Hunger wieder da ist. Und nicht selten handelt es sich nicht nur um den normalen Hunger nach einer neuen Mahlzeit, sondern um den für unser Wunschgewicht durchaus gefährlichen Heißhunger auf Süßes…

Ein erhöhtes Sättigungsgefühl ist also wichtig, um die tägliche Kalorienaufnahme besser zu kontrollieren, bzw. um letztlich weniger Kalorien einzunehmen als zu verbrauchen. Das ist nun mal das A und O beim Abnehmen.

(Wichtige Anmerkung: Das heißt aber nicht, dass deswegen Crashdiäten mit einem großen Kaloriendefizit Sinn machen würden, im Gegenteil. Crashdiäten heißen für mich deswegen so, weil man damit in der Regel „zusammenbricht“ bzw. einbricht. Schon bald ist man also wieder bei der alten, dick machenden Ernährung und hat am Ende nicht selten sogar mehr Kilos auf den Rippen als vorher. Daher ist es mir in meinem Kurs Kopf schlägt Bauch auch ein großes Anliegen, ohne Diät und vernünftig abzunehmen.)

2. Proteinpulver hilft, „Ausrutscher“ zu vermeiden

Vielleicht kennst auch Du diese Situation nur zu gut:

Du hattest am Morgen keine Zeit zum Frühstücken. Auf dem Weg zur Arbeit oder zu Erledigungen hältst Du irgendwann beim Bäcker oder Metzger an und kaufst Dir einen Krapfen oder belegtes Brötchen – oder vielleicht sogar beides. Lange hält es Dich zwar nicht satt, aber es ist besser als nichts, denn hungern ist auch nicht Sinn und Zweck der Sache.

Das Problem

Weil Du gerade „Diät machst“ und derzeit eigentlich Kohlenhydrate dieser Art stark reduzieren oder gar weitestgehend meiden willst, kommt es Dir jetzt vor, als hättest Du „versagt“ oder seist „schwach geworden“. Der Tag fängt also schon mal nicht gut an…

Weil das kohlenhydratlastige und kalorienreiche Ersatz-Frühstück nicht lange satt hält, fällt es Dir beim Mittagessen schwer, eine Mahlzeit zu Dir zu nehmen, die Dich weniger verlockt als Nudel- oder Kartoffelauflauf. Und außerdem hattest Du ja schon beim Bäcker bzw. Metzger Deinen ersten kleinen psychologischen Dämpfer. Also denkst Du Dir „Was soll’s, heute habe ich es eh schon vergeigt.“ und entscheidest Dich wieder für die in Bezug auf Dein Abnehmziel eher ungünstige Option.

Und am Abend ist die Stimmung so im Keller, weil Du zweimal „schwach geworden“ bist, dass Du noch einmal ordentlich nachlegst – mit Lebensmitteln, die zwar lecker schmecken und die Dich nach mehr verlangen lassen, die Dir aber nicht helfen abzunehmen.

Wenn Dir das so oder so ungefähr bekannt vorkommt, dann bist Du definitiv nicht allein. Es bedeutet gleichzeitig, dass Du Dich für solche Momente wappnen solltest. Und hier kann Eiweißpulver sinnvoll ins Spiel kommen.

Wer sich solchen Situationen gar nicht erst aussetzen will, weil er die teils desaströsen Auswirkungen eines „Ausrutscher“ kennt, kann (und sollte vielleicht sogar) wie folgt vorgehen:

Stelle sicher, dass Du immer ein hochwertiges Eiweißpulver zu Hause und zur Hand hast. Wenn es mit dem Frühstück aus Zeitgründen mal wieder nicht klappt und die Verlockungen groß sind, kann das Eiweißpulver der notwendige „Rettungsanker“ sein.

Wenn Du nämlich einen Eiweißshake zu Dir nimmst, und dazu noch eine kleine Handvoll Nussmix isst, hast Du schon eine gute Basis gelegt, um den Verlockungen besser zu widerstehen. Denn auch wenn Du eine vernünftige, nachhaltige Diät machst, soll Dich Dein Hunger nicht in die Arme von Lebensmitteln treiben, die Dir die Motivation nehmen.

Versteh‘ mich nicht falsch:

Es ist nicht so, dass ein belegtes Brötchen und/oder ein süßer Krapfen usw. per se schlecht sind. Klar, es sind nicht die idealen Lebensmittel, wenn Du abnehmen willst. Aber per se wird es Dich nicht dick machen, wenn Du ab und an davon isst. Zumindest nicht solange Du Dich öfters sinnvoll und nachhaltig ernährst als von oftmals nährstoffarmen Lebensmitteln, die Dich nach mehr verlangen lassen.

Deshalb will ich deutlich machen, dass es mir hier wirklich in erster Linie um die Personen geht, auf die die oben beschriebene Situation zutrifft. Und ich denke, das sind gar nicht so wenige Menschen.

Ich will außerdem klarstellen, dass ein Proteinshake und ein Nussmix keine ausgewogene, nachhaltige Ernährung ersetzen können. Sie sind ein Mittel zum Zweck. Aber wenn davon auszugehen ist, dass das Proteinpulver von guter Qualität ist, dann ist dagegen prinzipiell nichts einzuwenden. Und: auch Nüsse sind Superfoods, also sehr reich an Nährstoffen.

3. Protein ist der Baustein des Lebens

Unsere Zellen brauchen Protein wie der Mensch Luft zum Atmen braucht. Das ist ein weiterer Grund, der für eine gute Versorgung mit Eiweiß spricht.

Wenn es Dir gelingt, durch eine nachhaltige Ernährung diesen Eiweißbedarf abzudecken, dann ist das der Idealfall. Wenn das mal nicht der Fall ist, dann kann ein hochwertiges Proteinpulver auf jeden Fall Sinn machen, um eventuelle Lücken in der Ernährung zu füllen. Dies sicherlich bis es Dir gelingt, Deine Ernährung so auszurichten, dass ein Proteinpulver nicht mehr notwendig ist.

Weil es aber immer wieder diese Situationen wie oben beschrieben gibt, überlege Dir einfach, ob Du nicht doch auch ein Proteinpulver (wie z.B. das neue mit Kaffee- oder Karamel-Geschmack von Foodspring in limitierter Ausgabe) sowie einen Nussmix parat haben solltest.

Eiweißreiche Lebensmittel

Hier eine kurze und bei weitem nicht abschließende Liste von Lebensmitteln, die Dir beim Abnehmen bzw. Schlankbleiben helfen können und die einen vergleichsweise hohen Eiweißgehalt haben:

    • Fisch
    • Fleisch
    • Ei
    • Hülsenfrüchte
    • Milchprodukte

Weitere Lebensmittel dieser Art findest Du in meinen ausführlichen, kostenlosen Nährwertlisten. Dort kannst Du die Lebensmittel auch nach Höhe des Eiweißgehaltes filtern.



 

Hinweis zu Partnerlinks

Dieser Beitrag wurde nicht bezahlt. Allerdings enthält der Beitrag einen Partnerlinks zu Foodspring. Wenn Du den Link klickst und danach ein Produkt kaufst, kann es sein (ist aber nicht garantiert), dass ich eine Provision erhalte. Dadurch wird das Produkt für Dich aber nicht teurer, denn die Provision kommt aus der Tasche von Foodspring. Auf diese Weise finanziere ich das kostenlose Informationsangebot auf dieser Webseite. Ich empfehle nur Produkte, die ich auch selber kaufe bzw. verwende / verwenden würde.