≡ Menü

Was ist das beste Ernährungs-/Diätprogramm? (20 Antworten aus einer Facebook-Gruppe)

Ich bin Mitglied in der einen oder anderen Facebook-Gruppe zum Thema Ernährung. Anstatt mich selber als „Experten“ hinzustellen, interessiert es mich viel mehr, welche Empfehlungen andere haben, umso mehr, wenn es nicht nur Hörensagen ist, sondern auf eigenen Erfahrungen basiert. Also habe ich neulich gefragt: „Was ist Eurer Meinung nach das beste Ernährungs-/Diätprogramm“? Hier die (anonymisierten) Antworten, in der Hoffnung, dass hier das eine oder andere für meine Leser dabei ist. Am Ende des Beitrags teile ich auch den Link zur spezifischen Gruppe.

Meine Frage an die Gruppenmitglieder lautete wie folgt:

Was ist Eurer Meinung nach das beste Ernährungs-/Diätprogramm…?

Vermutlich sind hier auch Mitglieder, die abnehmen wollen und schon das eine oder andere probiert haben.

  • Mich würde mal interessieren, welches konkrete Ernährungs- oder Diätprogramm (mit oder ohne Sport etc) Eurer Erfahrung nach die beste ist – selbst, wenn ihr sie letzten Endes nicht „für immer“ angewendet habt.
  • Und es wäre interessant zu wissen, was daran speziell so nützlich war.

Es geht mir nicht um generelle Ernährungsweisen, wie Low Carb, Keto, Veganismus,… sondern um spezielle Programme, für die man sich in der Regel Zugang erkaufen muss.

Grund meiner Frage:

Es gibt tausende Programme dieser Art, manche sind besser als andere. Mich würde mal interessieren, was die breitere Masse so sagt und welche Namen da so aufkommen. Bin gespannt.

Hier die Antworten:

Gar keines. „Programme“ (= Diäten) sind kontraproduktiv. Nur langfristige Ernährungsumstellung hilft langfristig 🤷‍♀️

————–

Kalorien zählen über YAZIO und dabei auch auf die Makros achten, war bei mir recht effektiv. Ist auf Dauer etwas müßig, aber hat mir gerade am Anfang sehr gut geholfen, meine Ernährung umzustellen.

————–

Ernährungsumstellung mit Glyxzutaten und Vitalstoffen (vgl. Stoffwechselkur), anschließend Ernährung nach dem 80:20-Prinzip. Habe es vergangenes Jahr ausprobiert, während der Schwangerschaft und Stillzeit durchgezogen und bin nicht nur selbst gesund und glücklich, sondern mein Sohn auch 😍

————–

Eine ganze einfach Umstellung ohne irgendwelche sinnlosen Produkte.

————–

Ein Programm sollte man nicht manchen sondern etwas was über lange Sicht gesehen effektiv hilft. Sprich eine ausgewogene Ernährung und Bewegung. Und nachts nicht mit Chips und Süßes vollstopfen 😋

————–

Habe Weight Watchers gemacht und für Menschen, die so gar keine Ahnung von gesunder Ernährung haben, ist das sicher sinnvoll.

Man wird von WW quasi dazu „erzogen“ immer die gesündere Variante zu wählen, weil die dann eben gar keine oder nur wenig Punkte haben und die ungesündere dafür dann umso mehr.

Da zur Abnahme zwingend ein Kaloriendefizit sein muss, müsste man sich dennoch an irgendeinem Punkt damit auseinander setzen, wo man zu viele dieser „Zeros“ isst, weil auch die natürlich in der Nicht-WW-Welt massig Kalorien haben können.

Habe einiges probiert und das einzige, was für mich jetzt wirklich funktioniert, ist sich mit seiner Ernährung ehrlich und ernsthaft auseinander setzen, seinen Kalorienbedarf kennen und sich im Rahmen eben diesen zu bewegen. Und das möglichst gesund.

————–

Für mich war es eine Mischung aus Glyx (viel sättigendes Eiweiß mit gleichzeitig viel Vitaminen und Mineralstoffen) und Volumetrics (große Portionen essen können ).

————–

Vegane Rohkost . Nur weiß ich nicht ob es auf Dauer funktionieren kann. Lebe seit 2013 vegan. Glaube schon das eine ausgewogene pflanzliche Ernährung ohne Zucker, Gluten und zu vielen Ersatzprodukten die beste ist. Aber vegane Rohkost ist natürlich nochmal eine andere Geschichte…

————–

Ich denke, dass da jeder selbst seins herausfinden muss. Kein Mensch hat den gleichen Körper. So eine 08/15-Empfehlung kann man nicht geben. Schauen, wie der Körper reagiert. Ich hatte alles mögliche ausprobiert seit ich 20 bin. Bei Trennkost, Low Carb hab ich beispielsweise starke gesundheitliche Probleme bekommen.

Ich bin zwischenzeitlich beim Kalorien zählen angekommen und komme damit ganz gut zurecht.

————–

Ja jeder Mensch ist individuell (und bei Mann und Frau gibt es auch noch Unterschiede) – ja ich stimme Euch auch zu Diäten… die machen auf die Dauer fett (Jojo Effekt ) und sind oft nicht ausgewogen – Kalorien zählen macht auf Dauer auch niemand und welche “richtigen“ Kalorien für jeden passen ist auch nicht so einfach und entwickelt sich ja je nach GU/LU…

Muskelaufbau und genügend trinken ist in jedem Fall wichtig und das Essen auch Spaß machen darf und das auf Dauer… Ich selbst habe auch viel probiert und war immer auf der Suche… besonders ab 40 plus im Taille/ Bauchbereich hat nichts funktioniert… seit August 2019 mache ich die Ernährungsumstellung mit MetaCheck Fitness mit vorherigen Genanalyse zur Bestimmung des Stoffwechsel Typs und wichtig Bestimmung des Sport Typs…

Kohlenhydrate-Tipp für Frauen zwischen 40 - 65:

Während der Wechseljahre müssen Frauen noch mehr auf Kohlenhydrate in ihrem Essen aufpassen. Selbst mit strenger Diät ist Abnehmen sonst fast nicht mehr möglich und die Fettverbrennung ist nahezu eingestellt.

Die Lösung: Frauen während der Wechseljahre empfehlen wir gesundes Intervallfasten, denn nur damit kann die Fettverbrennung langfristig wieder angekurbelt werden!

Es gibt ein spezielles Programm zum Intervallfasten in den Wechseljahren! Dabei wird das Intervallfasten mit Ernährungsplänen kombiniert, damit der weibliche Körper trotz der "Menopausen-Hormon-Umstellung" wieder in den Fettverbrennungsmodus geht.

Hier kannst Du kostenlos testen, welche Intervallfasten-Form für Dich geeignet ist und bekommst weitere Infos zum Wechseljahre-Intervallfasten-Programm>>

Das ist meine Lösung endlich und vorallem das Halten 👍🏻 Klappt ohne Erfassung von Kalorien oder irgendwas… das ist das Beste 😃

————–

Ich würde zuerst eine Analyse der Ist-Ernährung machen. Dann diese auf Fehler überprüfen und nachbessern. Warum soll man seine gesamte Ernährung in Frage stellen, wenn oft nur Kleinigkeiten nicht passen. Außerdem ist es besser klein anzufangen und nicht alles im 180 Grad zu drehen. Ist einfacher für den Abnehmwilligen und verändert nicht gleich sein gesamtes Leben 😉

————–

https://start.leichteralsdudenkst.de/

————–

8fit, bekomme maßgeschneiderte Essenpläne, die einfach und schnell gehen, zusätzlich Sportprogramm, was man leicht täglich integrieren kann. Habe mit diesem Programm mein Ziel erreicht und halte mein Gewicht

————–

Ausgewogene Ernährung, Krafttraining, Cardio, Positives Mindset.

————–

Keto

————–

Hallo David, auch ich bin der Meinung, eine ausgewogene Ernährung ist gut. Mehl, Zucker und Gluten sollte vermieden werden. Und den Darm eine 12-stündige Essenspause gönnen.

————–

Eine Ernährungsumstellung auf gesunde Vollwertkost.

————–

Denke jeder muss für sich das beste finden, denn Keto oder Low Carb machen, nur weil man abnehmen will wird nix langfristiges. Es muss Spaß machen und man muss es sich sein ganzes Leben lang vorstellen können. Ernährung, Training und das richtige Mindset müssen harmonieren, nur dann kann man seine Ziele in Rekordzeit erreichen ;)

————–

Ich habe verschiedene Dinge getestet, Low Carb, 16/8 und noch drei, vier andere Varianten…

Letztlich hab ich Darm, Stoffwechselkur gemacht, dazu Figu Aktiv…. Und 12 Kilo sind weg… Mit Spaß und guter Laune… Einfach genial…!! 😊👌👌😊

Wenn es nicht einfach geht, dann geht es nicht einfach, also mach es einfach und MACH es einfach. 👌😊🤗🤗😊👌

————–

Intueat. Intuitives essen nach den wahren bedürfnissen des Körpers. Ein guter Spaziergang täglich (neben körperlicher Arbeit) und Bewegung nach Lust und Laune.


 

Das war’s für den Moment.

Ich denke, die Antworten zeigen eines ganz deutlich:

Es gibt nicht die eine Ernährung / Diät schlechthin. Dem einen liegt dieses, dem anderen liegt jenes besser. Die einzige Konstante, wenn man so will: Ein Fokus auf natürliche Ernährung, und – wenn körperlich möglich – ein wenig Bewegung.

Kann sein, dass da im Laufe der Zeit noch Antworten hinzukommen. Falls Du auf Facebook bist und Teil dieser Gruppe werden bzw. dieser Diskussion beitreten willst, dann findest Du den Link zu dieser Unterhaltung hier:

https://www.facebook.com/groups/100782620656389/permalink/814633382604639/

Du hast zu dem Thema auch etwas zu sagen? Dann hinterlasse doch gerne einen Kommentar unten im Kommentarbereich.

Meine eigene Facebook-Gruppe rund um nachhaltige Ernährung und nachaltigen Lebensstil findest Du hier: https://www.facebook.com/groups/mehrnaehrung/