≡ Menü

Sommergetränk: ‚Hildegard Spritzer‘ (Petersilienhonigwein) mit Ingwer-Grüntee

Persilienhonigwein-Hildegard Spritzer | Kohlenhydrate Tabelle

Zweifellos stecken viele (versteckte) Kohlenhydrate in unseren modernen Getränken. Gerade im Sommer ist das eine latente Gefahr für zu viele Kalorien. Aber was soll man trinken, wenn man bloßes Wasser nicht mag? Hier habe ich ein Rezept für Dich, das ich neulich entdeckt und noch ein wenig modifiziert habe. 

Der ‚Hildegard Spritzer‘ nennt sich so, weil er von der uns (vermutlich) allen bekannten Nonne Hildegard von Bingen kommt. Es handelt sich, wie der Titel schon vermuten lässt, um Wein, der um Petersilie und Honig versetzt wird. Natürlich wird dieser als Sommergetränk nicht pur getrunken, sondern eher wie eine Schorle, bzw. eben ein Spritzer. Weil ich mich in letzter Zeit irgendwie verstärkt für ‚alte‘ Rezepte interessiere, wollte ich wissen, was es in punkto Getränke so gibt. Und da bin ich auf den Persilienhonigwein gestoßen. Diesen habe ich unten übernommen und noch etwas angepasst, nämlich um meinen heiß geliebten (oder im Sommer eher ‚kalt geliebten‘) Grüntee mit Ingwer.

Zutaten

  • 1 Flasche Weißwein (man kann wohl auch Rotwein verwenden)
  • 1-2 EL Wein- oder Apfelessig
  • 1 Bündel glatte Petersilie (mindestens 1 Hand voll)
  • 3-4 EL Honig
  • 1-2 Beutel grüner Tee
  • Ingwer (zwischen der Größe eines Daumennagels oder eines ganzen Daumens, je nachdem, wie ’scharf‘ Du es magst)
  • frisches Wasser

Zubereitung

Köstlich Abnehmen mit leckeren Rezepten – Ohne Kalorien zählen!

Über 100 herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit bleibendem Ergebnis. Wir sind begeistert von den Rezepten in diesem Buch!
  • Gib den Wein zusammen mit den 1-2 EL Essig in einen Topf und lasse ihn aufkochen.
  • Gib danach die in der Zwischenzeit klein geschnittene Petersilie dazu. Lasse diese dann im Wein für 5-10 Minuten kochen.
  • Gib anschließend die 3-4 EL Honig dazu. Lass das ganze noch einmal etwa 5 Minuten leicht kochen. Sorge durch Umrühren dafür, dass sich der Honig gut auflöst.
  • Siebe den Wein nun ab und fülle ihn in eine Weinflasche. Wenn Du die Flasche mit etwas hochprozentigem Schnapps ausspülst, soll der Wein wohl recht lang haltbar sein.
  • Verkorke den Petersilienhonigwein gut und bewahre ihn nach dem Abkühlen im Kühlschrank auf.
  • Für den Ingwer-Grüntee schneidest Du den Ingwer in nicht allzu dicke Scheiben, gibst diese und die 1-2 Beutel Grüntee in circa 500 ml bis 1 Liter Wasser und lässt dieses aufkochen. Wenn Du den Tee nicht zu stark magst, nimmst Du die Beutel und den Ingwer nach 3-5 Minuten Kochen raus.
  • Sobald alles abgekühlt ist, kannst Du den grünen Ingwertee in (Glas-) Flaschen abfüllen.
Um diese beiden Getränke nun als Sommergetränk genießen, kannst Du wie folgt vorgehen:
Fülle Dein Glas fast komplett mit dem Ingwer-Grüntee. Wenn es Dir zu stark geworden sein sollte, kannst Du diesen jederzeit mit Wasser strecken. Gib zu guter Letzt noch einen Schuss von dem Petersilienhonigwein hinzu. Hier musst Du ein wenig herum probieren, bis Du das für Dich geeignete Verhältnis gefunden hast. Du kannst den Petersilienhonigwein natürlich auch ohne den Ingwer-Grüntee trinken und statt dessen nur dem kühlen, klaren (Mineral-) Wasser hinzugeben.
Du kannst hier wirklich gut experimentieren, z.B. mit Zitrone/Limette etc – solange Du Zucker und Kohlenhydratreiches weglässt. Ein Schuss Zitrone schadet auch nie. ;)
Weil sicherlich die Frage aufkommt, ob der Alkohol im Wein letztlich verkocht: Es ist anzunehmen, dass ein größerer Teil tatsächlich verkocht, wenn wohl auch nicht alles. Siehe dazu hier in der online Ausgabe des Stern.
Ich hoffe, dieses Getränk wird Dich diesen Sommer über erfrischen!

Dank an dieser Stelle an Ute von ‚Küchengeheimnisse‚, bei der ich ein Rezept zum Petersilienhonigwein gefunden habe. Ich vermute mal, dass sie das ebenfalls irgendwo abgeschaut hat – mindestens in einem Rezeptbuch von Hildegard von Bingen :)