≡ Menü

Nutze den Tag nicht, sondern pflücke den Tag (oder: die Carpe Diem Diät)

zu meinen kostenlosen Angeboten >>> hier entlang

Carpe diem - pflücke den Tag | Kohlenhydrate-Tabellen.com

Mancher Experte der lateinischen Sprache ist überzeugt, dass Carpe diem nicht mit Nutze den Tag, sondern mit Pflücke den Tag übersetzt werden muss. Was das mit dem Abnehmen und dem Thema Ernährung zu tun hat, sage ich Dir gerne.

Laut diesen Experten stammt der Begriff aus dem Gartenbau. Gemäß dieser Seite hier wird der lateinische Begriff carpere, von dem carpe abstammt, mit pflücken bzw. abreißen übersetzt.

Gartenbau würde also stimmen. Und somit könnte carpe diem in der Tat pflücke den Tag heißen – auch wenn wir wohl nicht mit ganzer Sicherheit sagen können, wie der Autor (der römische Dichter Horaz) es letztlich genau gemeint hat.

Im Wikipedia-Eintrag zu carpe diem ist es aber zu lesen, wie ich gerade sehe:

Im Deutschen wurde die Übersetzung „Nutze den Tag“ zum geflügelten Wort, die Horaz’ Intention allerdings nicht vollständig wiedergibt. Der Appell ist hedonistisch nur im Sinne Epikurs gemeint, der für eine möglichst einfache Lebensweise eintrat.

Gängige Übersetzungen wie „Nutze den Tag“ oder „Genieße den Tag“ treffen den beabsichtigten Kern der Metapher nur unzulänglich. „Carpe diem“ stellt vielmehr eine gartenbauliche Metapher dar, die im Kontext des Gedichts eher „den Tag pflücken“ bedeutet. Sie ruft dabei das Pflücken und Sammeln reifer Früchte oder Blumen wach, das Erlebnis eines Moments, der im sinnlichen Erleben der Natur verwurzelt ist.

Aha! Das Erlebnis eines Moments!

(Im Englischen wird carpe diem übrigens mit seize the day übersetzt, also noch mal eine deutliche Stufe hedonistischer als das deutsche Nutze den Tag.)

OK, nun habe ich Dich vermutlich bis hierher gelangweilt. Was zum Geier hat das nun mit dem Abnehmen und dem Thema Ernährung zu tun?


2 in 1: tolles Rezeptbuch + wertvoller Ernährungsratgeber:

Die "Bibel der Abnehmrezepte" >>>

Kurz gesagt: Ich denke mir, dass glückliche Menschen weniger Probleme mit dem Gewicht haben.

Nicht zuletzt ist Übergewicht oftmals ja auch mit Frustessen verbunden. Und Menschen, die sich im Großen und Ganzen als glücklich bezeichnen, haben meiner Meinung nach weniger Problem mit dem Übergewicht, das sie haben. Ja, es stört sie. Aber es macht sie nicht unglücklich; es bestimmt nicht ihr Leben.

Sich an dem zu erfreuen, was einem der Tag bzw. sogar der Moment bietet ist also die Aussage von carpe diem

… und ab und auch auch mal die Augen aufmachen und den Blick herumschweifen lassen, um zu verstehen, dass man es bei Weitem nicht am Schlechtesten getroffen hat, kann sicherlich auch nicht schaden.

Folgt man dieser Lebenseinstellung so oft und so gut wie möglich und folgt man dann auch noch einer MehrNährung, könnte man glatt von einer Carpe Diem Diät sprechen… (dazu sollte ich mir vielleicht das Urheberrecht sichern… Stand heute bin ich laut Google der einzige, der diesen Begriff verwendet) ;)

In diesem Sinne: Geh, und pflücke den Tag.