≡ Menü

Nährstoffdichte: So stellst Du sicher, dass Du alle wichtigen Nährstoffe zu Dir nimmst

Du willst abnehmen und Dein Gewicht langfristig halten? Eine der wichtigsten Grundlagen dafür ist eine ausgewogene und vernünftige Ernährung. Doch was genau bedeutet das? Eine wichtige Komponente ist die Nährstoffdichte Deiner Nahrungsmittel. In diesem Artikel möchte ich Dir zeigen, warum Nährstoffdichte so wichtig ist und wie Du Deine Ernährung anreichern kannst, um sicherzustellen, dass Du alle wichtigen Nährstoffe erhältst.

Was ist Nährstoffdichte?

Nährstoffdichte beschreibt den Nährstoffgehalt eines Lebensmittels im Verhältnis zu seinem Kaloriengehalt. Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte liefern viele Nährstoffe pro Kalorie, während Lebensmittel mit einer niedrigen Nährstoffdichte wenige Nährstoffe pro Kalorie liefern.

Warum ist Nährstoffdichte wichtig?

Eine Ernährung, die reich an Nährstoffdichte ist, kann dazu beitragen, dass Du Dein Wunschgewicht erreichst und es langfristig halten kannst. Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte sind in der Regel kalorienärmer und gleichzeitig sättigend, so dass Du Dich länger satt fühlst. Sie liefern auch wichtige Nährstoffe, die Dein Körper benötigt, um richtig zu funktionieren.

Wie kannst Du Deine Ernährung anreichern?

Eine Möglichkeit, Deine Ernährung anzureichern, ist, die Menge an Obst und Gemüse zu erhöhen, die Du isst. Diese Lebensmittel sind in der Regel reich an Nährstoffen und haben eine hohe Nährstoffdichte.

Eine Studie der Universität von Cambridge hat gezeigt, dass eine höhere Aufnahme von Obst und Gemüse mit einer höheren Nährstoffdichte und einem geringeren Risiko für chronische Erkrankungen in Verbindung steht. (Quelle: https://www.cam.ac.uk/research/news/fruit-and-vegetable-intake-is-associated-with-better-diet-quality-and-lower-risk-of-chronic-disease)

Eine weitere Möglichkeit ist, die Menge an verarbeiteten Lebensmitteln in Deiner Ernährung zu reduzieren. Diese Lebensmittel enthalten oft viele zusätzliche Kalorien und wenige Nährstoffe. Stattdessen solltest Du auf natürliche, unverarbeitete Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Nüsse und Samen setzen, die voller Nährstoffe sind.

Eine weitere Möglichkeit, die Nährstoffdichte Deiner Ernährung zu erhöhen, ist durch den Verzehr von gesunden Fetten, wie z.B. in Nüssen und Samen. Diese Lebensmittel enthalten wichtige Fettsäuren und haben eine hohe Nährstoffdichte. Sie können dazu beitragen, dass Du Dich länger satt fühlst und weniger Hunger hast.

Ebook-Aktion im Juli: Grundlagen zum nachhaltigen Abnehmen - ohne Diätfrust!

gesunde ernährung
Interessiert an einer Ernährung, die Dir sowohl beim Abnehmen hilft, als auch dabei, nicht unnötig zu leiden? Ich nenne das MehrNährung. Mehr dazu findest Du MehrNährung 80% Rabatt-Aktion im Juli

Zuletzt solltest Du darauf achten, dass Du ausreichend Proteine zu Dir nimmst. Proteine sind wichtig für den Aufbau und die Erhaltung von Muskeln und sind ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Gute Proteinquellen sind z.B. Hühnerfleisch, Fisch, Eier und Hülsenfrüchte.

Können Nahrungsergänzungsmittel hier ebenfalls helfen?

Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulvern, die aus vielen hochwertigen Nahrungsmitteln hergestellt werden, können dazu beitragen, die Nährstoffdichte der Ernährung zu erhöhen. Das gelingt, indem sie eine breite Palette an Nährstoffen in einer einzigen Portion liefern. Diese Pulver können beispielsweise eine Kombination aus verschiedenen Früchten, Gemüse, Nüssen, Samen und Superfoods enthalten, die eine Vielzahl von Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffen liefern.

Ein weiterer Vorteil von Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform ist, dass sie oft sehr bequem zu verwenden sind. Sie können einfach in einen Shake oder ein Getränk gemischt werden, was es einfacher macht, sie in den Alltag zu integrieren. Sie sind auch eine gute Option für Menschen, die Schwierigkeiten haben, ausreichend Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, da sie eine große Menge an Nährstoffen in einer kleinen Portion liefern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung sind und dass der Verzehr von frischem Obst und Gemüse immer noch von entscheidender Bedeutung ist. Hier meine Tipps zum Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln. Es ist auch wichtig, sicherzustellen, dass das Nahrungsergänzungsmittel von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird. Es ist immer ratsam, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt oder Ernährungsexperten zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie für die individuellen Bedürfnisse und Gesundheitszustände geeignet sind. Meine Empfehlung lautet AG1 (Werbung aus Überzeugung).

Fazit

Eine Ernährung, die reich an Nährstoffdichte ist, kann dazu beitragen, dass Du Dein Wunschgewicht erreichst und es langfristig halten kannst. Indem Du Deine Ernährung anreicherst, indem Du mehr Obst und Gemüse isst, verarbeitete Lebensmittel reduzierst, gesunde Fette zu Dir nimmst und ausreichend Proteine zu Dir nimmst, kannst Du sicherstellen, dass Du alle wichtigen Nährstoffe erhältst.

Zum Schluss noch ein nicht ganz uninteressanter Hinweis:

Biologisch angebaute Lebensmittel weisen oft eine höhere Nährstoffdichte auf als konventionell angebaute Lebensmittel. Das heißt, dass sie eine „signifikant höhere“ Menge an gewissen Nährstoffen aufweisen. (Quelle: „Organic foods contain higher levels of certain nutrients, lower levels of pesticides, and may provide health benefits for the consumer“ von Crinnion, 2010, Link: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20359265/)