≡ Menü

Menschen ändern sich (nicht)

Außer, sie wollen es. Das betrifft nicht nur unsere Ernährung, sondern alles im Leben.

Im Prinzip können wir in unserem Leben alles ändern, was uns stört. Zum Beispiel die Veränderung von einer schädlichen Ernährung hin zu einer sinnvollen Ernährung, etwas das ich MehrNährung nenne. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag, wir können es in der Regel ändern. Es mag auch deswegen so aussehen, weil wir uns einreden, dass wir dies oder jenes nicht ändern können.

Ist dem wirklich so, oder ist es eher ein Vorwand?

Ich will nicht sagen, dass es immer nur ein Vorwand ist. Aber wenn wir ehrlich sind, dann könnten wir im Prinzip in unserem Leben doch wesentlich mehr ändern, als wir uns einreden.

Kohlenhydrate-Tipp für Frauen zwischen 40 - 65:

Während der Wechseljahre müssen Frauen noch mehr auf Kohlenhydrate in ihrem Essen aufpassen. Selbst mit strenger Diät ist Abnehmen sonst fast nicht mehr möglich und die Fettverbrennung ist nahezu eingestellt.

Die Lösung: Frauen während der Wechseljahre empfehlen wir gesundes Intervallfasten, denn nur damit kann die Fettverbrennung langfristig wieder angekurbelt werden!

Es gibt ein spezielles Programm zum Intervallfasten in den Wechseljahren! Dabei wird das Intervallfasten mit Ernährungsplänen kombiniert, damit der weibliche Körper trotz der "Menopausen-Hormon-Umstellung" wieder in den Fettverbrennungsmodus geht.

Hier kannst Du kostenlos testen, welche Intervallfasten-Form für Dich geeignet ist und bekommst weitere Infos zum Wechseljahre-Intervallfasten-Programm>>

Dass wir nicht die notwendige Veränderung einleiten, liegt also oftmals eher am Wollen als am Können. Es hilft, sich zu fragen:

  • Was ist das Schlimmste, das eintreten kann, wenn ich diese Veränderung einleite?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass dieser schlimmste Fall eintritt?

Das kann uns helfen, die Perspektive zu wechseln, also von einer Einstellung der Furcht, hin zu einer Einstellung der Hoffnung. Nicht selten dürften es unbegründete Sorgen sein, die hier am Werk sind, durch die wir die notwendige und ersehnte Veränderung links liegen lassen.

 

nächster Beitrag

vorheriger Beitrag