≡ Menü

Kohlenhydrate Blocker Erfahrungen

Kohlenhydrate Blocker Erfahrungen: AVEA, DM Rossmann, Apotheke

Kohlenhydrate Blocker sind mir noch nicht allzu lange ein Begriff, wenn ich ehrlich bin. Seit der Geburt unserer Zwillinge im November 2021 leide ich definitiv unter einem deutlich höheren Stressfaktor. Speziell als Papa, der von zu Hause arbeitet und daher sehr für die Kinder da ist, anstatt 8 Stunden am Tag in einem Büro zu sein. Dieser Stressfaktor führt dazu, dass ich vermehrt sehr kohlenhydratreiche Lebensmittel zu mir nehme, darunter auch Schokolade und das, was man normalerweise Junk Food nennt. Dadurch habe ich ein paar Kilos mehr auf die Rippen bekommen, die ich wieder loswerden wollte. Da ich wohl auf absehbare Zeit erst einmal weiter ein Kohlenhydrate-Junkie bleiben werde, musste ich schauen, welche anderen Möglichkeiten ich habe. Und da kam ich auf Kohlenhydrate Blocker, die da wohl helfen können, unnötige Blutzuckerspitzen zu verhindern. Meine Erfahrungen mit KohlenhydrateBlocker verschiedener Hersteller und was ich nun empfehle, werde ich hier mit Dir teilen.

Falls Du noch nicht genau weißt, wie ein Kohlenhydrate-Blocker funktioniert oder wofür er hilfreich sein kann, erkläre ich es dir kurz. Wenn Dir das bereits vertraut ist, kannst Du diesen Teil gerne überspringen.

Wie kann ein Kohlenhydrate-Blocker helfen?

Kontrolle des Blutzuckerspiegels

Einer der Hauptgründe für die Einnahme von einem Kohlenhydrateblocker ist die Kontrolle des Blutzuckerspiegels. Ein hoher Konsum von Kohlenhydraten kann zu schnellen und starken Anstiegen des Blutzuckerspiegels führen. Diese Blutzuckerspitzen können auf Dauer die Insulinproduktion belasten und zur Insulinresistenz führen, was eine Vorstufe von Typ-2-Diabetes darstellt. Kohlenhydrate Blocker helfen, diese Spitzen zu verhindern, indem sie die Verdauung von Kohlenhydraten hemmen, was zu einer stabileren und gesünderen Blutzuckerkurve führt.

Unterstützung bei der Gewichtsabnahme

Ein Kohlenhydrate Blocker kann verhindern, dass ein Teil der aufgenommenen Kohlenhydrate verdaut und in Kalorien umgewandelt wird. Man kann ihn daher auch als Kalorien Blocker bezeichnen. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn Du versuchst, eine kalorienreduzierte Diät einzuhalten.

Reduktion von Heißhungerattacken

Durch das Blocken der Kohlenhydratverdauung können auch Heißhungerattacken reduziert werden. Diese werden oft durch Schwankungen im Blutzuckerspiegel ausgelöst. Wenn der Blutzuckerspiegel nach einem schnellen Anstieg rapide fällt, sendet Dein Körper Signale, dass er mehr Zucker benötigt, was zu Heißhunger führt. Ein stabilerer Blutzuckerspiegel kann helfen, diesen Heißhunger zu vermeiden. Die Auch als Stärkeblocker bekannten Nahrungsergänzungsmittel sollen dabei unterstützen können.
kohlenhydrate-blocker dm

Kohlenhydrate Blocker DM Erfahrungen

Als ich zum ersten Mal Kohlenhydrate Blocker ausprobierte, entschied ich mich zunächst für die Mivolis Kohlenhydrate Blocker-Tabletten von DM. Die Hoffnung war groß, mit wenig Aufwand die unnötigen 3-4 Kilos um den Bauch loszuwerden.

Als Inhaltsstoff werden hier vor allem weiße Kidneybohnen genannt:
kohlenhydrate Blocker DM erfahrungen

Weiße Kidneybohne als Kohlenhydrate Blocker

Warum aber ist in all den Kohlenhydratblockern die weiße Kidneybohne enthalten? Hier eine englische Studie, die sich mit der Wirksamkeit der weißen KidneyBohne beschäftigt hat. Zusammenfassend beschreibt die wissenschaftliche Studie, dass es durchaus als Kohlenhydratblocker eingestuft werden kann, der die Verdauung von Stärke hemmt. Dadurch wird weniger Stärke absorbiert, was zur Reduktion von Körpergewicht und Körperfett beitragen kann, ähnlich wie bei einer Kalorienreduktion. Der Extrakt der weißen Kidneybohne kann auch helfen, eine Gewichtszunahme und Anstiege von Blutfettwerten und Blutzucker bei übermäßiger Nahrungsaufnahme zu verhindern. Zudem könnte er wie lösliche Ballaststoffe vor Darmkrebs schützen. Trotz der positiven Erkenntnisse ist leider auch festzuhalten, dass die Wirksamkeit des Extrakts laut der Studie jedoch variabel und insgesamt eher begrenzt ist.
Weiße Kidneybohnen

Ich wollte es trotzdem testen. Ziemlich schnell bemerkte ich, dass die Kohlenhydrateblocker von DM bei mir Magenbeschwerden verursachten. Ich weiß nicht, ob diese Beschwerden durch den Extrakt der weißen Kidneybohnen kam (denn Kidneybohnen vertrage ich eigentlich hervorragend) oder durch die Olivenbaum-Blätter, die ja ebenfalls in dem Stärkeblocker von DM enthalten ist. Trotz der Nebenwirkungen hielt ich eine Weile durch, in der Hoffnung, dass sich mein Körper daran gewöhnt. Doch die Beschwerden ließen nicht nach, und einen positiven Effekt konnte ich leider auch nicht erkennen. So beschloss ich, nach einer Kohlenhydrate-Blocker Alternative zu suchen, obwohl die Packung noch nicht aufgebraucht war. Sobald ich die Tabletten von DM abgesetzt hatte, gingen die Magenschmerzen zum Glück sofort wieder weg.

Kohlenhydrate Blocker Rossmann Erfahrungen

Meine nächste Wahl war ein Kohlenhydrate-Blocker von Rossmann. Dieser Stärkeblocker kommt von der Firma altapharma.
Kohlenhydrateblocker Rossmann erfahrungen

Der Kohlenhydrate-Blocker von Rossmann enthält zwar ebenfalls ein Bohnensamen-extrakt, aber vielleicht waren es auch nicht die Bohnen, sondern die Olivenbaum-Blätter in den Pillen von DM, die mich gestört haben. Deshalb wollte ich es zumindest probieren.

Bedauerlicherweise stellte sich auch hier heraus, dass die Tabletten ebenfalls Magenbeschwerden mit sich brachten. Zusätzlich litt ich unter Kopfschmerzen und leichter Übelkeit. Die erhoffte Gewichtsabnahme blieb zudem auch hier aus. Nach einigen Wochen musste ich also erneut die Suche nach einem geeigneten Produkt fortsetzen.

Kohlenhydrate Blocker Apotheke Erfahrungen

In der Apotheke wurde mir dann ein Kohlenhydrate Blocker empfohlen, der angeblich besonders gut verträglich sein sollte (BEAVTIA). Die Apothekerin versicherte mir, dass viele Kund:innen damit zufrieden seien. Enttäuschenderweise erging es mir auch hier nicht viel besser.
kohlenhydrate-blocker apotheke
Ich hatte zwar in der Tat weniger Magenbeschwerden als zuvor, aber die Wirkung bezüglich der erhofften Gewichtsabnahme ließ ebenfalls zu wünschen übrig. Die Nebenwirkungen waren alles in allem immer noch präsent, wenn auch in abgeschwächter Form.

Kohlenhydrate Blocker Nebenwirkungen

Kohlenhydrate Blocker Erfahrungen Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind wohl der größte Nachteil bei den meisten Kohlenhydrate Blockern. In meiner Erfahrung traten Magenbeschwerden, Übelkeit und Kopfschmerzen am häufigsten auf. Offensichtlich vertrage ich diese Weißen Bohnen doch nicht, denn die Dosierung ist in den Tabletten von DM sogar noch höher als in den von DM.

Diese unangenehmen Begleiterscheinungen machten es mir schwer, die Tabletten regelmäßig einzunehmen und der erhoffte Erfolg in puncto Gewichtsabnahme blieb ebenfalls aus.

Ich muss hier natürlich in aller Deutlichkeit dazu sagen, dass diese Nebenwirkungen natürlich nicht bei allen Menschen auftreten. Vielleicht hatte ich bei meiner Auswahl einfach nur Pech – es mangelt ja nicht mehr an Kohlenhydrate Blockern.

Kohlenhydrate Blocker Wirkung

Obwohl die Wirkung von Kohlenhydrate Blockern vielversprechend klingt, konnte ich in meinen Tests kaum positive Ergebnisse feststellen, was meinen Wunsch angeht, die unnötigen 3-4 Kilos abzunehmen. Die erhoffte Reduktion der Kohlenhydrataufnahme und damit verbundene Gewichtsabnahme blieb also weitestgehend aus. Stattdessen kämpfte ich nun zusätzlich mit den oben genannten Nebenwirkungen, die den Alltag eher noch erschwerten. Die Kohlenhydrate Blocker von DM und Rossmann sind bei mir daher leider durchgefallen.

Kohlenhydrate Blocker gefährlich?

Sind Kohlenhydrate Blocker gefährlich?

Langfristige Auswirkungen

Die langfristigen Auswirkungen der Verwendung von Kohlenhydrate Blockern sind laut meinen Recherchen wohl bisher nicht vollständig erforscht. Es gibt Bedenken, dass eine ständige Blockierung der Kohlenhydratverdauung zu Nährstoffmängeln führen könnte, da einige Vitamine und Mineralstoffe möglicherweise nicht richtig aufgenommen werden. Wie ich unten noch erwähnen werde, sollte es meinem Erachten nach also keine Dauerlösung sein, einen Kohlenhydrate Blocker zu verwenden, da ich zum Glück eine bessere Alternative gefunden habe.

Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich sagen, dass sie zumindest unangenehme Nebenwirkungen haben können – und da bin ich nicht der Einzige. Dass die Stärkeblocker gefährlich sind, glaube ich jedoch eher nicht, solange man sich an die vorgegebene Dosierung hält. Freilich ist es wichtig, dass man ein hochwertiges Produkt von einer vertrauenswürdigen Quelle erwirbt – aber das sollte eigentlich klar sein. Gefährlich können im Prinzip alle Nahrungsergänzungsmittel werden: wenn man sie falsch anwendet oder wenn man gegen irgendeinen Wirkstoff / Inhaltsstoff unglücklicherweise stark allergisch sein sollte. Das dürfte aber wohl die Ausnahme sein.

Für manche Menschen mögen Kohlenhydrate Blocker also geeignet sein, aber für mich waren sie keine langfristige Lösung. Zumindest nicht die Produkte, die ich bis hierher getestet hatte.

Es ist also wichtig, solche Produkte mit Vorsicht zu nutzen und sich genau zu informieren. Außerdem solltest Du vor der Einnahme solcher Blocker einen Arzt konsultieren, um potenzielle Wechselwirkungen mit Medikamenten zu vermeiden! Zusätzlich sei auch noch einmal darauf hingewiesen, dass Kohlenhydrate-Blocker nicht für Schwangere und Kinder geeignet sind!

Die Lösung: AVEA Stabiliser

Nach den oben genannten eher mäßigen Versuchen stieß ich dann auf den AVEA Stabiliser. Lustig ist, dass ich eher durch Zufall auf dieses Produkt gestoßen bin, denn es wirbt gar nicht mit dem Hinweis Kohlenhydrate Blocker, sondern sieht eher den positiven Longevity-Nutzen, der mit der Reduzierung der Blutzuckerspitzen einhergeht. Longevity bedeutet so viel wie Langlebigkeit, also gesundem Altern.
Kohlenhydrate Blocker: Stabiliser von AVEA Life
Avea Stabiliser mit 90-Tage-Geld-zurück-Garantie testen
Im Juni mit 15 % Rabatt nutzen:
Der Code lautet YOUNG15

Der Avea Stabiliser wirbt mit einer effektiven Wirkung (wie natürlich auch alle anderen Kohlenhydratblocker), sowie einer guten Verträglichkeit. Da ich bereits das Supplement NMN von Avea begeistert bestelle, habe ich schließlich den Stabiliser direkt dazu bestellt. Schön ist, dass man das Produkt 90 Tage lang testen kann und bei Nichtgefallen die Kosten erstattet bekommt.

Meine Avea Stabiliser Erfahrungen waren aber besser als erhofft. Von dem 90 Tage Rückgaberecht habe ich daher keinen Gebrauch gemacht.
Ich hatte keine Magenbeschwerden, keine Übelkeit und keine Kopfschmerzen bei der Einnahme vom AVEA Life Stabiliser.

Kurz gesagt: Die Einnahme verlief problemlos, und ich begann endlich, mein Gewicht im gewünschten Maße zu reduzieren, obwohl ich mich mittags nicht nennenswert einschränkte.

AVEA Stabiliser Erfahrungen

Blutzucker messen mit Freestyle Libre 2

Freestyle Libre 2 von Abbott: der Sensor zum Blutzuckermessen, den ich 14 Tage zum Testen des Kohlenhydrate Blockers getragen habe

Vorab: Hier findest Du meine ausführlichen Avea Stabilisator Erfahrungen nach den ersten 3 Monaten. In Kürze kann ich aber schon hier festhalten: Der AVEA Life Stabiliser hat mir geholfen, die überflüssigen 3-4 Kilos abzunehmen. Aber nicht nur das. Interessant war auch, dass ich dann beim Essen von kohlenhydrathaltigen Speisen keine Blutzuckerspitzen mehr hatte.

Dadurch blieb übrigens als positiver Nebeneffekt auch das lästige Mittagstief aus.

Hast Du auch Probleme mit dem Mittagstief? Hier ein spannender Beitrag zum Thema Mittagstief vermeiden

Da ich es genau wissen wollte, habe ich meinen Blutzucker mit einem Blutzuckermessgerät überwacht, welches ich mir für diesen Test interessehalber zugelegt hatte. Tatsächlich bleibt meine Blutzuckerkurve auch nach einer schweren Mahlzeit wie Currywurst mit Pommes auf einem gesunden Level, wenn ich 10 Minuten vor der Mahlzeit eine Stabiliser Kapsel von Avea geschluckt habe.
Wenn Du also auf der Suche nach einem effektiven und verträglichen Kohlenhydrate Blocker bist, kann ich Dir den AVEA Stabiliser durchaus empfehlen.

Avea Stabiliser mit 90-Tage-Geld-zurück-Garantie testenIm Juni mit 15 % Rabatt nutzen:
Der Code lautet YOUNG15

Kohlenhydrate Blocker Fazit

Mit dem Avea Stabiliser habe ich für mich endlich den passenden Kohlenhydrate-Blocker gefunden. Trotz der positiven Ergebnisse bin ich aber weiterhin der Meinung, dass ein Kohlenhydrate Blocker nur eine vorübergehende Lösung sein sollte. Die wirkliche Lösung liegt zweifellos darin, schlechte Ernährungsgewohnheiten unter Kontrolle zu bringen. Wer Schokolade und andere stark kohlenhydratreiche Nahrungsmittel als Stress-Food verwendet, sollte das Problem langfristig an der Wurzel anpacken – also weniger Stress und eine ausgewogene Ernährung anstreben.
Ich selbst nutze den Avea Stabiliser mittlerweile nur noch, wenn ein kohlenhydratreiches Mittagessen ansteht (vor allem bei weißen Nudeln, weißem Reis oder Kartoffeln). In solchen Fällen hilft mir der Avea Stabilisator, das Essen zu genießen, ohne die negativen Folgen fürchten zu müssen.

Kohlenhydrate Blocker sind keine Wundermittel!

Aber als kleinen Biohack greife ich auch in Zukunft gerne zu dem Avea Stabiliser.

Im Juni bietet Avea eine Neukunden-Aktion, bei der man den folgenden Rabattcode verwenden kann. Das Besondere: Er wird dann auch bei Folgebestellungen in Zukunft immer mit berücksichtigt!
Avea Stabiliser mit 90-Tage-Geld-zurück-Garantie testen

Im Juni mit 15 % Rabatt nutzen:
Der Code lautet YOUNG15

Kohlenhydrateblocker Empfehlung

nächster Beitrag

vorheriger Beitrag