fbpx
≡ Menü

Chip im Gehirn… zum Wohle der Gesundheit (und der Menschheit)

Das heutige Thema hat im Prinzip nichts mit Kohlenhydrate Tabellen, Abnehmen usw. zu tun. Aber es geht mir mit meinen Beiträgen nicht nur um Ernährung, sondern um Gesundheit im Allgemeinen. Und der Chip, den Elon Musk plant, den Menschen ins Gehirn zu pflanzen, hat auch die Bekämpfung wichtiger gesundheitlicher Probleme zum Ziel.

Ich gebe vorab unumwunden zu, dass ich ein großer Bewunderer von Elon Musk bin. Was er in den letzten zehn Jahren erreicht hat, dafür braucht der Normalsterbliche mindestens drei Menschenleben – so er sich denn überhaupt an die Themen herantraut, die Elon Musk anpackt.

Auch will ich voran meine feste Überzeugung bekanntgeben, dass Elon Musk in meinen Augen einer der „Guten“ ist – auch wenn er gerade mit seiner Firmen Neuralink (Chip im Hirn) und Starlink (sehr schnelles Internet überall) sicher die Gemüter derer erhitzt, die fest davon überzeugt sind, dass es ein paar wenige Superreiche gibt, die die Welt beherrschen wollen, Stichwort „Neue Weltordnung“.

Ich habe keine Beweise dafür, dass Elon Musk einer der Guten ist, aber bis ich handfeste Beweise dafür habe, glaube ich an das Gute in diesem Menschen.

……

Nachdem das gesagt ist, lass uns das Thema kurz betrachten:

Neulich präsentierte Elon Musk das Schwein Gertrude, das einen der Mikrochips im Gehirn eingepflanzt hatte, an dem seine Firma Neuralink arbeitet.

Der offizielle Hauptbeweggrund seiner Arbeit an diesem Mikrochip ist meinem Wissen nach seine Angst davor, dass die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz uns Menschen irgendwann einmal überflüssig macht (vermutlich eher bald als in ferner Zukunft), oder uns zumindest zu Opfern der Künstlichen Intelligenz macht. Er sieht eine Lösung wie diesen Chip wohl als die einzige Möglichkeit an, damit die Menschen mit der Künstlichen Intelligenz mithalten können.

Genauso wie bei seinen Plänen,

  • mit SpaceX den Mars zu besiedeln und aus den Menschen eine multiplanetare Spezies zu machen (für den Fall, dass wir den Planeten doch noch einmal zerstören oder dass ein Naturereignis das übernimmt),
  • oder mit Tesla die Menschheit davon abzuhalten, mit fossilen Treibstoffen den Planeten zu zerstören,

so geht es ihm also mit Neuralink offiziell ebenfalls um die Rettung der Menschheit. (Das ist sozusagen der rote Faden, der sich durch die meisten seiner Unternehmungen zieht.)

Über seine Ziele mit dem Mikrochip im Gehirn ist auch Folgendes bekannt:

Neuralink sieht potenzielle Anwendungsbereiche für die Technologie bei der Behandlung von Schmerzen, Sehstörungen und Hörverlust, von Schlaflosigkeit, Gehirnschäden oder bei Verletzungen des Rückenmarks. In der Zukunft wäre es denkbar, verletztes Nervengewebe mithilfe der Technologie zu überbrücken, damit Menschen wieder laufen können, sagte Musk. – Quelle

Ein anderer Beitrag spricht von Demenz, Altzheimer, Depression oder Insomnia, die damit hoffentlich einmal geheilt werden könnten. Musk selber gibt sich – wie normalerweise bei seinen Unternehmungen, die er dann letztlich anpackt – ziemlich optimistisch bezüglich der Machbarkeit.

…….

Der Chip im Gehirn… zum Bekämpfen schwerer Krankheiten

Das also in aller Kürze zu diesem sicherlich sehr komplexen Thema.

Warum habe ich mich entschlossen, es auf einer Webseite mit Kohlenhydrate Tabellen usw. zu veröffentlichen? Wie gesagt, weil es ein Thema ist, das die Gesundheit betrifft.

Köstlich Abnehmen mit leckeren Rezepten – Ohne Kalorien zählen!

Über 100 herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit bleibendem Ergebnis. Wir sind begeistert von den Rezepten in diesem Buch!

Auch Ernährung gerät immer mehr in den Fokus bei der Bekämpfung von Krankheiten, z.B. Demenz (Amazon Partnerlink), Krebs, usw. Sollte sich Elon Musk erneut erfolgreich zeigen mit einem seiner weltverändernden Projekte, wäre das natürlich eine Sensation im Kampf gegen diese Gesundheitsprobleme.

Wie weit das Ganze schon gediehen ist…? Man kann als Aussenstehender wohl nur darüber spekulieren, und es werden auf jeden Fall erst einmal die üblichen Studien notwendig sein. Aber der eine oder andere Gehirnwissenschaftler spricht wohl von überdimensionalen Erfolgen, die mit dem Chip jetzt schon im Bereich der Neurowissenschaften erreicht wurden.

Es bleibt spannend…

… sowohl in Bezug darauf, ob mit Neuralink tatsächlich die oben genannten Krankheiten erfolgreich bekämpft und damit die Lebensqualität einer enormen Zahl an Menschen deutlich verbessert werden kann (und Elon Musk damit zu einer Art „Mutter Teresa“ wird), oder ob er letztlich böse Absichten hegt (und damit zum „Antichrist“ wird, der den Menschen den in religiösen Kreisen vielzitierten Chip einpflanzen will, damit wir alle zu Roboter werden).

Ich wünschte, so ein Chip wäre nicht notwendig, befürchte aber, dass Elon Musk mit seinen großen Bedenken gegenüber der Künstlichen Intelligenz alles andere als daneben liegt – sodass Innovationen wie dieser Chip mehr oder weniger unausweichlich werden, um als Mensch mit der Künstlichen Intelligenz mithalten zu können.

Ein Vorteil wäre sicherlich, dass wir Menschen – wenn der Chip nicht Teil des Antichristen sondern einer am Ende wirklich hilfreichen Lösung ist – damit auch deutlich weniger Probleme haben dürften mit der Ernährung. Denn dann wird es extrem einfach werden, in Sekundenschnelle herauszufinden, welche Ernährung für einen die beste ist, wie viele Kohlenhydrate dieses oder jenes Lebensmittel hat, usw.

Es hat also alles Vor- und Nachteile, wie so oft im Leben.

Randnotiz zum Abschluss:

Keinen Zweifel habe ich daran, dass Elon Musk in 10-20 Jahren zum absolut reichsten und einflussreichsten Menschen werden wird, den dieser Planet jemals gesehen hat. Ich hoffe (und glaube), dass er Zeit seines Lebens diesen Reichtum und Einfluss dazu verwenden wird, der Menschheit Gutes zu bringen. Schlechte Beispiele gibt es schon genug, davon brauchen wir nicht noch mehr. Ich befürchte aber, dass er zum neuen großen Feindbild vieler wird, die es mit Verschwörungstheorien haben… noch größer als Bill Gates und seine Freunde.

Ob allerdings die Erben seines dann vermutlich gigantischen Imperiums die gleichen hehren Absichten haben werden… das steht in den Sternen, zu denen Elon Musk reisen will.

Sehr, sehr lesenswert in diesem Zusammenhang übrigens die Biographie von Elon Musk (Amazon Partnerlink), die 2014 geschrieben wurde, nachdem der Autor Zugriff auf Elon Musk und viele seiner Weggefährten hatte.

…..

Hinterlasse gerne Deine Meinung unten in den Kommentaren.

Ich respektiere die Meinung anderer Personen zu diesem sicherlich strittigen Thema. Falls Du an das Schlechte in dieser Person glaubst, ist das Deine Sache, genauso wie es meine ist, an das Gute zu glauben, bis ich eines besseren belehrt werde – durch stichfeste Beweise, nicht durch Aussagen, die sich zwar plausibel anhören, aber nicht unstrittig auf deren Wahrheitsgehalt geprüft wurden. Es freut mich, dass wir hier ohne Hass über strittige Aspekte diskutieren können. Wenn Du Hass und Zwietracht säen willst, dann hinterlasse bitte keinen Kommentar, denn ich werde mir die Freiheit nehmen, Kommentare zu löschen oder nicht zu veröffentlichen, wenn sie nicht meinem Verständnis einer zivilisierten Kommunikation entsprechen. Danke für Dein Verständnis.

…..

Wenn Du auf dem Laufenden gehalten werden willst, wenn ich hier einen neuen Beitrag veröffentliche (in der Regel dreht es sich um eine nachhaltige Ernährung und Gesundheit im Allgemeinen), dann trage Dich doch in meinen kostenlosen Newsletter ein.