≡ Menü

Diäten sind tot. Lang leben Diäten…?

()
Diäten sind tot | Kohlenhydrate-Tabellen.com

Die Adventszeit steht vor der Tür. In dieser Zeit ist das Interesse an Diäten ziemlich gering. Aber das neue Jahr naht, und damit auch die „Diätsaison“. Während im Normalfall Diäten an sich als ein notwendiges Übel angesehen werden oder gar verhasst sind, so werden sich nicht wenige Menschen in nächster Zeit Gedanken machen, welche Diät die beste ist, um diese dann pünktlich zum neuen Jahr zu beginnen. Ich hoffe, dass das neue Jahr vor allem einen Sinneswandel mit sich bringen wird.

Diäten: nicht Lösung, sondern Problem

Viele Menschen, die schon eine Diät gemacht haben, haben meist schon (deutlich) mehr als eine Diät hinter sich. Und dementsprechend haben sie in der Regel auch schon die eine oder andere Enttäuschung hinter sich.

Das Paradoxe an dieser Situation ist, dass man zwar einerseits nach den gescheiterten Diäten weiß, dass klassische Diäten nicht funktionieren, andererseits hofft man aber dennoch auf die Lösung durch eine Diät. Ich vermute, das ist der Grund, warum es immer wieder neue Diäten gibt. Denn die Menschen werden nicht müde daran zu glauben, dass es doch die eine Diät gibt, die ihnen hilft, ihr Wunschgewicht nicht nur zu erreichen, sondern auch dauerhaft und ohne übermäßige Entsagungen zu halten.

Ag1 neue Rezeptur*Werbung

Auf der einen Seite ist das etwas Positives, denn diese Personen beschäftigen sich mit Ihrem Körper und ihrem Wohlbefinden. Schließlich fühlen sich viele von ihnen nicht mehr wohl in ihrer Haut, oder sie sehen, wie es anderen ergeht, „die die Kurve nicht gekriegt haben“ und jetzt mit den Folgen einer schlechten Ernährung bzw. eines schlechten Lebenswandels kämpfen.

Auf der anderen Seite ist es aber auch etwas Negatives, denn diese Personen sind empfänglich für die oft leeren Versprechen von Quacksalbern, die es eher mit sich selber gut meinen, als mit den Käufern der neuesten Diätversprechen.

Persönlich möchte ich daher den anstehenden Jahreswechsel und die damit ja oft verbundenen Diätvorsätze nutzen, um meinen Lesern zu helfen, den nächsten Diätfrust zu vermeiden. Denn dieser ist fast so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn weiterhin im Sinne von klassischen Diäten gedacht wird.

So ziemlich jede Diät wird dabei helfen, in den ersten Wochen Gewicht zu verlieren. Und genauso wird so ziemlich jede klassische Diät dabei helfen, dass dieses Gewicht nach ein paar Monaten wieder zurück auf den Hüften ist, und eventuell sogar mehr davon. Klassische Diäten haben zu Genüge bewiesen, dass sie auf mittelfristige Sicht keinen Sinn machen, geschweige denn auf langfristige Sicht. Der Grund, warum Du bisher Dein Gewicht nicht halten konntest, warst also sehr wahrscheinlich nicht Du, sondern die Diät.

Ich meine auch, dass sich diejenigen nichts Gutes tun, die bei ihrer Ernährung hauptsächlich auf das Gewicht abzielen. Klar, Ernährung kann dick machen. Aber es ist vermutlich in den seltensten Fällen der einzig ausschlaggebende Faktor. Ich denke da z.B. an den Aspekt Schlaf. Ernährung darf meinem Erachten nach nicht auf den Faktor Gewicht reduziert werden. Das wäre ein großer Fehler.

Denn Ernährung ist in erster Linie dazu da, unserem Körper die Mikro-und Makronährstoffe zu geben, die er braucht, um für uns das Beste aus sich herauszuholen. (Allem voran sei hier z.B. Protein genannt, ein extrem wichtiger Baustein für unseren Körper.) Abnehmen bzw. schlank sein wird hier also her zum positiven Nebeneffekt, statt zum Hauptzweck.

Die beste „Diät“ ist…

Die beste Diät ist diejenige, die Du am einfachsten über einen langen Zeitraum durchhalten kannst. Ob das eine klassische „Diät“ schafft, wage ich zu bezweifeln. Stattdessen ist es in erster Linie eine auf natürliche Lebensmittel ausgerichtete Ernährung. Ich nenne das „MehrNährung“, also ein mehr an Ernährung im Vergleich zu dem, was wir heute nicht selten zu uns nehmen.

Meine Hoffnung ist, dass mehr und mehr Diät-Machende erkennen, dass die Lösung nicht in einer weiteren Diät liegen wird. Vielmehr hoffe ich auf ein Verbreiten der Erkenntnis, dass eine vernünftige Ernährung nichts mit dauerhaftem, komplettem Verzicht und strikten Verboten zu tun hat, sondern mit einer Balance. Es ist meine feste Überzeugung, dass ein gesunder Mensch mit der für ihn geeigneten Ernährung nicht nur das Maximum aus seinem Körper herausholen kann, sondern als Nebeneffekt auch mittel- und langfristig schlank sein kann.

Machst Du noch Diät, oder ernährst Du Dich schon?

[purple_heart_rating]

Titelfoto: von Charles 🇵🇭 auf unsplash.com

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?