≡ Menü

Ballaststoffreiche Lebensmittel: Obst und Gemüse statt Getreide

Ballaststoffe-Obst und Gemüse statt Getreide

Ballaststoffe durch Obst und Gemüse statt Getreide

Wir sind heutzutage von etlichen Diäten und von in vielen Studien erprobten Forschungsergebnissen umgeben, die uns erklären, wie wir uns richtig zu ernähren haben, damit wir fit und leistungsfähig sind.

Es muss nicht immer Getreide für die Verdauung sein

Viele Diäten versprechen uns ausserdem, dass wir damit schnell abnehmen. Die Auswahl an Diäten und Ernährungsplänen mit und ohne Nahrungsergänzungsmittel ist vielfältig, sodass jeder für sich herausfinden muss, was für die eigene Lebensweise und den eigenen Körper sinnvoll und gut ist. Sowohl diejenigen, die sich nicht bewusst ernähren, als auch diejenigen, die einem bestimmten Ernährungsplan (z.B. eine Ernährung ohne Kohlenhydrate) folgen, sind dabei nicht immer gut beraten. Das kann mitunter so weit führen, dass sich regelrechte ernährungsbedingte Krankheiten herausbilden, der Körper in verschiedener Form nicht genügend versorgt wird. Auf diese Weise können  Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck oder Übergewicht entstehen. Etliche Diäten mögen dazu vielleicht auch erfolgreich sein, solange sie beherzigt werden, können sich aber danach nicht dauerhaft bewähren, lösen Jo-Jo-Effekte, Fressanfälle oder ganz einfach Mangelerscheinungen aus.

Dabei ist es nicht einmal notwendig, sich ständigen Diäten auszusetzen, wenn man sich bewusst ernährt. Der Körper bedarf ganz bestimmter Nahrungsmittel, in manchen Fällen auch Nahrungsergänzungsmittel, während er auf andere gut verzichten kann. Er benötigt für alle lebenswichtigen Funktionen in erster Linie Vitamine, die er nicht selbst herstellen kann, sowie auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Auch die Art des Alltags und die Lebensweise spielen eine Rolle, um klären zu können, was für den Körper notwendig und was nicht unbedingt erforderlich ist.

Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass eine gute Verdauung gefördert wird. Dies ist durch ballaststoffreiche Lebensmittel gewährleistet. Eine gut funktionierende Verdauung bringt den Körper dazu, unnötigen Ballast abzulegen.

Ballaststoffe finden sich in Gemüse, Obst und Getreide. Während Gemüse und Obst dem Körper sehr gut tun und relativ unbedenklich verzehrt werden können (Vorsicht jedoch bei dem in Früchten enthaltenen Zucker!), kann Getreide durch überwiegend viele Kohlenhydrate auch eine Belastung sein. Der durchschnittliche Mensch bedarf nicht gleicher Bedingungen wie z. B. ein Leistungssportler, der, um Kraft und Ausdauer aufzubauen, auf Kohlenhydrate –  hier besonders  Getreide und Vollkorn – angewiesen ist. Gerade die Ballaststoffe von Getreideprodukten binden Wasser, quellen im Körper auf, weshalb ständig dafür gesorgt werden muss, dass genügend Flüssigkeit zu sich genommen wird, was wiederum der Verzehr von Obst und Gemüse nicht mit sich bringt.

Gerade ballaststoffreiche Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse eignen sich hervorragend dazu, den Körper zu sättigen und ausreichend zu versorgen. Im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln enthalten sie neben wichtigen Ballaststoffen auch Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, dazu Eisen und wertvolles Eiweiß. Auch bestimmte Nahrungsergänzungsmittel können einen Bedarf an sonst eher schwer auffindbaren Vitalstoffen decken.

Magenfüller Gemüse

Die Ernährung durch Obst und Gemüse, im Verzicht auf kohlenhydratreiche Nahrung wie Reis, Vollkorn oder anderes Getreide, ist also keinesfalls einseitig. Der Körper wird mit allem versorgt, was er für seine Gesundheit benötigt. Darunter fallen sogenannte Pektine, die, aus Gemüse und Obst gewonnen, den Kohlenhydrate-, Fett- und Energiestoffwechsel günstig beeinflussen, dabei u.U. auch Diabetes, Übergewicht oder ganz einfach überhöhte Blutfettwerte verhindern können. Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Gemüse und Obst sind magenfüllend, fördern eine gute Verdauung und können Krankheiten wie z. B. Dickdarmkrebs vorbeugen. Damit können Gefahren wie zu hohes schädliches Cholesterin vermieden werden,  die zu einem Herzinfarkt führen können. Durch Vitamin B6 und Folsäure, die gerade in Obst reichlich vorkommen, wird einer Anreicherung von Aminosäure vorgebeugt.

Köstlich Abnehmen mit leckeren Rezepten – Ohne Kalorien zählen!

Über 100 herrliche Rezepte für eine schnelle Fettverbrennung mit bleibendem Ergebnis. Wir sind begeistert von den Rezepten in diesem Buch!

Bei Vielen herrscht der Glaube vor, nur Getreide liefere die für einen normalen Stuhlgang benötigten Ballaststoffe. Obst und Gemüse bieten tatsächlich ausreichend Ballaststoffe, um einen normalen Stuhlgang zu gewährleisten. Gerade bei Verstopfung ist es hilfreich, diese zu verzehren, darunter bieten z. B. Fenchel, Porree oder Brokkoli genügend Calcium, um den Stuhlgang wieder schnell zu normalisieren. Auch Nüsse werden zu Obst gerechnet, sind reich an ungesättigten Fettsäuren, ähnlich wie Olivenöl.

Durch das Verzehren von ausreichend Obst und Gemüse, und wo sinnvoll auch durch geprüfte Nahrungsergänzungsmittel, wird der Körper ausgewogen ernährt. Viele der in diesen Lebensmitteln enthaltenen Kohlenhydrate sowie Nährstoffe finden Sie übrigens in unserer ausführlichen Kohlenhydrate Tabelle.

Dies sind ein paar Grundbedingungen für Gesundheit und Leistungsfähigkeit, so dass  in der Regel auf Getreide und andere kohlenhydrathaltige Lebensmittel verzichtet werden kann.

Haben Sie Erfahrungen gemacht mit der Einnahme von Ballaststoffen durch Obst und Gemüse statt durch Getreide, oder eventuell durch Nahrungsergänzungsmittel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen gerne unten in der Kommentarfunktion!

Titelfoto: flickr user digital cat

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt oder Sie jemanden kennen, dem er gefallen und nützlich sein könnte, teilen Sie diesen gerne mit Ihrem Netzwerk. Danke!