≡ Menü

So nimmst Du ab, ohne den Verstand zu verlieren

Abnehmen kann ein langer, andauernder Prozess sein und es ist zu leicht, sozusagen „das Handtuch zu werfen“. Zurückzuführen ist das vor allem auf Frust wegen langsamer Ergebnisse oder dem scheinbaren Ausbleiben von Ergebnissen. Behalte Deinen Verstand bei Deinem Abnehmziel – lerne, wie Du die kleinen Schritte machst, um Dein langfristiges Abnehmziel zu erreichen.

1. Erstelle einen Plan

Hast Du einen Plan?

Wir Menschen verwechseln manchmal Pläne und Ziele. Das Endziel in Deinem Fall ist die Gewichtsabnahme, der Plan ist das Mittel, mit dem Du dieses Ziel erreichen willst.

Ag1 neue Rezeptur*Werbung

Während Du zweifellos kurzfristige Ziele und ein langfristiges Ziel haben wirst, sind diese nicht Dein Plan. Ein Plan würde z. B. darin bestehen, dass Du frühstückst, täglich eine halbe Stunde spazieren gehst, nach 20 Uhr nichts mehr isst, Popcorn aus Deinem Tagesablauf streichen, usw.

Das sind Pläne, die Dir helfen können, Dein Ziel der Gewichtsabnahme zu erreichen. Wenn Du bestimmte Dinge schon einmal ausprobiert hast und sie aufgrund mangelnden Engagements nicht funktioniert haben, dann versuche, den Plan ein wenig zu lockern und etwas zu machen, das Du leicht erreichen kannst, ohne Dich selbst zu sehr unter Druck zu setzen.

Wenn Du Dir vorgenommen hast, jeden Tag eine Stunde zu gehen/laufen, Du aber denkst, dass Du das zu leicht aufgeben könntest: Nimm Dir 15 Minuten pro Tag vor, und wenn Du die 15 Minuten geschafft hast, versuche, Dich 15 Minuten mehr zu bewegen.

Es ist viel besser, sich einen Plan für 15 Minuten Gehen am Tag zu machen und ihn zu erfüllen, als sich einen Plan für 1 Stunde Gehen am Tag zu machen und sich letztlich nie von der Couch aufraffen zu können, weil die 1 Stunde so lang erscheint.

2. Führe den Plan aus

Der tollste Abnehmplan der Welt nützt nichts, wenn Du ihn nicht umsetzt.

Das ist der Punkt, an dem so viele Menschen scheitern, egal ob nun Low Carb oder etwas anderes – weil sie zwar abnehmen wollen, aber nicht bereit sind, Schritte zu unternehmen, um ihre Ziele tatsächlich zu erreichen. Man darf das natürlich nicht verallgemeinern, aber bei vielen ist das nun mal so.

Das ist so, als wenn jemand sagt „Ich möchte diesen Monat 5.000 Euro verdienen“, aber keine Arbeit hat und nie die Couch verlässt, um sich eine zu suchen. Genau so wenig wie eine Arbeit an der Tür auftauchen und einem 5.000 Euro geben, wenn man sich nicht auf die Suche macht, genau so wenig wird man abnehmen, wenn man weiterhin nichts dafür tut.

Wie oben erwähnt: Wenn Dein Plan nichts ist, von dem Du glaubst, dass Du es durchhalten kannst, dann lockere Deinen Plan etwas, damit es angesichts Deines Lebensstils und Deiner Situation machbar ist.

3. Ziehe den Plan durch

Bleibe dran, konzentriere Dich auf Dein Abnehmziel, und gib nicht auf.

Es ist nicht unbedingt einfach, anzufangen und dranzubleiben, aber es ist eine erwiesene Tatsache, dass es 21 Tage braucht, um eine Gewohnheit zu bilden. Halte Deinen Plan für ein paar Wochen aufrecht und Du wirst auf einem guten Weg zu Deinem Abnehmziel sein.

—————

Indem Du einen Plan erstellst, diesen Plan in die Tat umsetzt und dabei bleibst, wirst Du bald beginnen, Ergebnisse bei Deinem Abnehmziel zu sehen. Die Ergebnisse, die Du dann sehen wirst, werden Dich motivieren, dranzubleiben.

Willst Du Tipps wie diesen etwa 1x pro Woche kostenlos per E-Mail erhalten? Dann melde Dich doch hier für meinen kostenlosen Newsletter an >>>