Iss Dich schön (nach Dr. Adrienne Denese)

zeitlos schöne haut durch ernährung_kohlenhydrate tabelle

Iss Dich schön

Wer kennt das nicht? Täglich werden wir mit neuen Anforderungen konfrontiert. Im Studium, im Job, innerhalb der Familie. Höher. Schneller. Weiter. Und als ob das noch nicht genug wäre, muss auch noch die Freizeit mit mehr oder weniger sinnvollen Aktivitäten gefüllt werden. Hey,  was ist aus dem guten alten Faulenzen in der Hängematte geworden? Einfach mal den inneren Workaholic auf Urlaub schicken…wenigstens 48 Stunden lang! Bei all der hektischen Betriebsamkeit ist es umso wichtiger, Auge und Ohr auf sich selbst zu lenken.

Gastbeitrag von Christiane Schott


„Tue Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“. Ja, ja ich weiß, nicht sehr originell, weil gerne zitiert, aber inhaltlich absolut “up to date”. Zurück geht diese Weisheit auf Hildegard von Bingen und/oder auf Teresa von Avila. Offensichtlich streiten sich hier die Gelehrten. Sei’s drum. Beide Damen waren katholische Ordensschwestern, sie lebten in verschiedenen Jahrhunderten und waren ihrer Zeit weit voraus. Ein wichtiger Schritt zum verbesserten ICH ist die Auswahl der richtigen Lebensmittel. Nicht nur unsere Silhouette und Leistungsfähigkeit (geistig und körperlich) profitieren von einer ausgewogenen, genussvollen Ernährung. Auch unsere Haut jubiliert angesichts ausreichender Zufuhr vitaler Nährstoffe.

Bevor ich mich jedoch mit glänzenden Augen einem meiner absoluten Lieblingsthemen hingebe, ist es an der Zeit, mich kurz vorzustellen.

Ich bin Christiane Schott.

Christiane Schott - schoene Haut durch Ernaehrung_kohlenhydrate tabelle

Christiane Schott

Ich arbeite als Ernährungsberater und Entspannungscoach, bin Reikimeisterin und Massagepraktikerin in Mülheim a.d.R.  Meine Leidenschaft gilt ebenso dem Schreiben rund um die Themen Gesundheit,  Genuss und das gute Leben. Ich bin glücklich, mich nicht nur auf www.bodybar.blogspot.com (mein eigener Blog) sondern auch hier ernährungsliterarisch austoben zu dürfen. Vielen Dank dafür.

Das Ernährungskonzept von Dr. Adrienne Denese

Nun zu der Frau, die mein Beratungskonzept, mit dem ich seit Jahren erfolgreich bin, auf den Kopf gestellt hat: Dr. Adrienne Denese (www.drdenese.com), Dermatologin aus New York. Die von ihr entwickelte Kosmetik hat mein Hautbild spektakulär verändert. Aber das war nur der Anfang…

Dass eine ausgewogene Ernährung positive Auswirkungen auf die Schönheit und Jugendlichkeit unserer Haut hat, ist hinlänglich bekannt. Auch die “Slow-Carb-Bewegung” ist mittlerweile in aller Munde. Von Dr. Denese jedoch habe ich gelernt, dass der Zeitpunkt des Verzehrs von Kohlenhydraten auch eine entscheidende Rolle bei der Entschleunigung des Alterungsprozesses spielt… quasi Slow-Carb mit Beauty-Mehrwert.

Bisher habe ich meinen Klienten empfohlen, mit ‚Brainfood’ (Vollkorn-Produkte, Frischkornbrei, Obst…) in den Tag zu starten und am Abend auf den Genuss kohlenhydratlastiger Lebensmittel zu verzichten. So weit, so gut, so bekannt! Das ist eine unkomplizierte Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und funktioniert in den allermeisten Fällen hervorragend, um Gewicht zu reduzieren.

Den Zahn der Zeit stoppen…

Der kulinarische Tagesablauf nach Dr. Denese geht in eine ähnliche Richtung. Auch sie empfiehlt den Verzicht von Kartoffeln, Pasta, Brot, Früchten und Konsorten nach 17.00 Uhr, jedoch besteht ihr Frühstück ausschließlich aus hochwertigen Proteinen. Das soll den Zahn der Zeit aufhalten? Meine Opferbereitschaft für den Dienst an der Schönheit ist immens. Also, adieu Haferflocken, Vollkornbrötchen, Nutella und Orangensaft…es war schön mit euch.

Ganz kurz gefasst, geht es im Wesentlichen um zwei Widersacher, das Insulin (auch liebevoll Masthormon genannt) und das Wachstumshormon (STH = Somatropin, der Anti-Aging Rockstar unter den Hormonen). Zu viel Insulin im Blut kann die Freisetzung von STH blockieren, mit der Konsequenz, dass wertvolle Anti-Aging- Effekte verloren gehen. Ein STH Mangel geht einher mit erhöhter Körperfettmasse und verminderter Muskelmasse und Knochendichte. STH verhilft uns nachts zu tieferem Schlaf (und damit einhergehend zu besserer Regeneration der Haut) und höherer Fettverbrennung.

Den Tag ohne Kohlenhydrate beginnen

Die Empfehlung von Dr. Denese ist, das Insulin so lang wie möglich im Zaum zu halten. Sprich, zum Frühstück auf Kohlenhydrate, die das Masthormon ins Blut locken, zu verzichten. Zitat (Dr. Deneses Geheimnisse für zeitlos schöne Haut): „Es ist wichtig, dass Sie den Tag ohne Kohlenhydrate beginnen – wichtiger als zu jeder anderen Tageszeit. Erstens, weil das Insulin morgens viel lebhafter reagiert und zweitens, weil Sie noch den ganzen Tag vor sich haben. Wenn Sie schon früh morgens auf den Insulin-Modus umsteigen, werden Sie Hunger haben und eher zunehmen als abnehmen. Verzichten Sie so lange wie möglich auf Kohlenhydrate. Wenn Sie das bis zum Mittag schaffen, haben Sie gewonnen”.

Solange das Insulin schläft kann ein weiteres Hormon zum Zug kommen, das Glucagon. Es ist unser Freund im Kampf gegen die Zeichen der Zeit. Glucagon spaltet Fett, hält Blutdruck, Cholesterinspiegel und unseren Appetit niedrig.

Soweit die Theorie.

Mir war sofort klar, dass mich blutleere Eiweiss-Omeletts auf Dauer fertig machen würden. Aber da ich ein großer Fan von Milch, Joghurt und Hüttenkäse bin, hatte ich mit der Umstellung meines Frühstücks keine großen Probleme. Zuckerfreie, naturbelassene Molkereiprodukte sind erlaubt, sogar in vollfetter Variante. Sie machen schneller satt und rufen weniger Insulin-Reaktion hervor. In Kombination mit Kräutern, Frühlingszwiebeln, Tomaten und Gurken kann man wirklich leckere Mahlzeiten zaubern. Toll schmeckt auch Joghurt verfeinert mit Zimt, Vanille und fettfrei gerösteten Mandeln oder Walnüssen.

Nach einem Mittagessen, bestehend aus Fisch (unbedingt auch die fetten Sorten – Stichwort: Omega-3-Fettsäuren), Meeresfrüchten, Tofu oder magerem Fleisch in Kombination mit Salat und gedünstetem Gemüse (verfeinert mit kaltgepressten Ölen), sollten Kohlenhydrate idealerweise erst am Nachmittag verzehrt werden. Vorzugsweise frisches Obst und Vollkornprodukte. Also komplexe Kohlenhydrate, die wichtige Ballaststoffe liefern und uns vor einem Leistungstief bewahren.

Als Ausklang stehen am Abend wieder Proteine und stärkearmes Gemüse (keine Kartoffeln oder gegarte Karotten) auf dem Speiseplan. Gerne aber auch Obst mit niedrigem glykämischen Index. Bevorzugt Beeren aller Art, sie enthalten wertvolle Antioxidantien. Vorsicht ist geboten bei Bananen, Trauben, Papayas, Mirabellen, Wasser- und Honigmelonen! Sie haben einen hohen Fruchtzuckergehalt, lieber am Nachmittag genießen.

Probe auf’s Exempel

Ich habe die Probe auf’s Exempel gemacht und darf sagen, die Frau weiß wovon sie spricht. Seit 14 Tagen ernähre ich mich nun nach ihrem Programm und  fühle mich pudelwohl. Ich habe keine Lust auf Süßigkeiten (!!!) aber dafür fast 3 kg abgenommen, schlafe wesentlich besser und springe morgens erholt aus dem Bett. Besonders bemerkenswert ist, dass ich das Ergebnis ohne die von Dr. Denese empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel erreicht habe.

Einzig die “No-Go-Liste” von Frau Doktor hext ein Stirnrunzeln auf mein verbessertes, fast faltenfreies  Antlitz. Keine Hülsenfrüchte und keine Bananen! Damit bin ich so gar nicht einverstanden. Beide Lebensmittel sind wahre Nährstoffbomben. Und gerade Linsen & Co. liefern Ballaststoffe und sind zudem wegen ihrer hochwertigen Proteine für Vegetarier unverzichtbar. Ich werde mich nochmals in den Dienst der Wissenschaft stellen und bin mir schon jetzt sicher, dass weder Bananen noch Kaviarlinsen (sofern nicht in rauen Mengen vertilgt) meiner verjüngten Taille schaden werden. In diesem Sinne…stay tuned….

Wenn Sie wollen, können Sie mit Christiane Schott u.a. über Ihren Blog in Verbindung treten, oder Sie auch über XING kontaktieren.

Titelfoto: flickr Benutzer tommerton2010
Foto Christiane Schott: Tanja de Maan

Wenn Euch dieser Artikel gefällt oder Ihr jemanden kennt, der er nützlich sein kann, so teilt ihn doch gerne per facebook etc mit Eurem Netzwerk.

 

{ 1 comment… add one }

  • Wieland 4. Juni 2012, 14:21

    Wir freuen uns, dass Sie uns solch ein tolles feedback auf das Dr. Denese Konzept gegeben haben. Als Ernährungs- & Beautyprofi ist uns Ihre Meinung besonders wichtig und bestätigt uns in unserer Arbeit.
    Ihr Dr. Denese Deutschland-Team

    (0)
    Reply

Leave a Comment

Kostenlosen Newsletter abonnieren