≡ Menu

Diäten im Fokus (Teil 4): Die Paleodiät bzw. Steinzeitdiät

steinzeitdiaet - paleodiaet_kohlenhydrate tabelle

Bekanntlich gibt es keinen Mangel an Diäten, die eine Antwort auf die Frage „Wie kann ich schnell abnehmen“ parat zu haben scheinen. In dieser Artikelserie zu den gängigsten aber auch weniger gängigen Diäten können Sie sich einen ersten Überblick dazu verschaffen. Heute: die Paleodiät bzw. Steinzeitdiät.

Lesezeit: ca 7 Minuten

Huh?? Paleo??

Die Paleo-Diät hat in den Vereinigten Staaten spätestens seit dem Bestseller von Robb Wolf „The Paleo Solution – The Original Human Diet“ (deutsche Übersetzung angeblich in Planung) Millionen von Anhängern, teilweise auch mit sehr bewegenden Erfolgsgeschichten. Auch der bekannte amerikanische Sänger Tom Jones soll hiermit schon einiges Übergewicht verloren haben. Der diesem Ernährungsplan zugrunde liegende Hauptgedanke ist, dass sich der menschliche Organismus über hunderttausende von Jahren an eine bestimmte Art der Nahrung angepasst habe. Mit dem Beginn des Ackerbaus habe sich die Ernährung geändert, ganz zu schweigen von der unglaublichen (nicht unbedingt positiven) Ernährungsumstellung in den letzten 50-60 Jahren. Vor allem industriell verarbeitete ‚Lebens’mittel, die oftmals sehr schlechte Nährwerte aufweisen, passen so ganz und gar nicht in dieses Ernährungskonzept.

Heutige Lebensmittel sind ‘unnormal’

Man geht bei dieser Diät davon aus, dass die Menschen der Altsteinzeit (= bevor der Ackerbau vor etwa 10.000 Jahren eingesetzt hat) sich in der Hauptsache von Fleisch (dazu gehören womöglich Kriechtiere, Insekten ect) und Früchten ernährt hätten. Alles was im Wald zu finden ist darf also auf den Tisch, wie zum Beispiel Nüsse, essbare Pilze, Esskastanien, Kräuter und Honig. Aber auch Meeresfrüchte, Fisch, Eier und Gemüse sind erlaubt. Wichtig ist hier, dass so viel ‚Natur’ wie möglich in dem Produkt enthalten sein soll. Fisch ist also nicht gleich Fisch und Fleisch nicht gleich Fleisch: auf die Qualität kommt es hier in entscheidendem Maße an. Heutzutage leiden die aus der Zucht kommenden Tiere daran, dass sie oftmals mit (nicht immer hochwertigem) Industriefutter gemästet gefüttert wurden. Immer wieder auftauchende Fleischskandale bezeugen, dass im dauernden Preiskampf die Qualität notgedrungen leiden muss. Man kann sich daher vorstellen, dass die Qualität des Fischs bzw. des Fleisches in diesen Fällen i.d.R. geringer ist, als von einem wild gefangenen Fisch bzw. das Fleisch eines Rinds, das auf der Weide gefüttert wurde. Sie werden den Unterschied normalerweise nicht nur schmecken, sondern auch in Laboranalysen sehen. Industriell gefütterte Tiere weisen oftmals einen wesentlich höheren Anteil an Omega-6 Fetten auf. Dies ist nicht unproblematisch in Zeiten, in denen durch nährstoffarmes Essen das Verhältnis von Omega 3- zu Omega 6 – Fettsäuren ohnehin schon viel schlechter ist, als Experten dies empfehlen.

Vermeiden Sie Getreideprodukte

Auch Getreide soll gemieden werden! Dies ist sicherlich eine der größten gedanklichen und praktischen Umstellungen, denn Getreide gilt mittlerweile über Jahrzehnte hinweg als ‚die Basis unserer Ernährungspyramide’. Nun, die Tatsache, dass die uns bekannte Ernährungspyramide in der Zwischenzeit von einigen Experten umgestellt wurde zeigt, dass hier wohl ein Umdenken erfolgen sollte oder dass man sich zumindest einmal mit diesem Gedanken auseinander setzen sollte. In unseren Breiten noch relativ unbekannt ist das Problem des sogenannten ‚durchlässigen Darms’, im anglo-sächsischen Raum als ‚leaky gut – syndrom’ bekannt. Getreide hat wohl die Eigenschaft, sich dagegen zu wehren, vertilgt zu werden. Ziel des Getreides als lebender Organismus sei es viel mehr, sich zu vermehren und seinen Fortbestand zu sichern. Daher hat es wohl einige Abwehrmechanismen entwickelt, die letztlich beim Verzehr zumindest den menschlichen Darm angreifen und durchlöchern können. Weitere Informationen zu diesem speziellen Thema finden Sie in einem sicherlich lesenswerten Artikel zum leaky gut – Syndrom auf dieser Kohlenhydrate Tabelle – Webseite.

weidevieh-bei-der-steinzeitdiaet_kohlenhydrate-tabelle

Ernährungsplan der Steinzeitdiät: Weidevieh

Proteine aus Fleisch, Fisch & Co.

Die Paleodiät setzt, wie auch die Low Carb – Diät auf Proteine aus qualitativ gutem Fisch und Fleisch. Milch und Milchprodukte sollen auch weitestgehend vermieden werden, da sie wohl einen starken Anstieg des Insulinspiegels verursachen, ähnlich wie das auch gerade bei weißen Kohlenhydraten der Fall ist. Dieser Insulinanstieg führe wiederum dazu, dass man schnell zunimmt und dass man auch insulinresistent werde, was wiederum nicht unbedenkliche gesundheitliche Nebenfolgen haben könne.

Da der ‚Homo Schreibtisch’ sich bekanntlich eher wenig bewegt sei es sehr ratsam, unbedingt ein wenig körperliche Betätigung mit einzubauen. So wird hier auf jeden Fall moderates Laufen, Walken, Fahrradfahren oder Schwimmen dabei helfen, den Muskelaufbau und vor allem aber das generelle Wohlbefinden zu fördern. Experten wie Rob Wolff behaupten übrigens auch, dass in diesem Zusammenhang ausreichend Schlaf nicht nur zum generellen Wohlbefinden beiträgt (= schlafen in einem komplett dunklem Raum und bis man selber aufwacht, nicht durch den Wecker); zu wenig Schlafsoll auch ganz entscheidenden Beitrag daran haben, dass entsprechende wenig schlafende Menschen Übergewicht entwickeln bzw. Schwierigkeiten mit dem Abnehmen haben.

Paleo – Rezepte und Gerichte

Wollen Sie nun die Steinzeit-Diät starten, gibt es einige leckere Rezepte und Gerichte, von denen Sie sich richtig sattessen können. Es heißt unter Kritikern aber auch, dass man nach einiger Zeit allerdings das ‚ewig gleiche Essen’ nicht mehr mögen wird und eine gehörige Portion Selbstkontrolle und Disziplin dazu benötige, um weiter durchzuhalten. Bei der Menge an immer noch ‚erlaubten’ und geschmackreichen Zutaten ist dies jedoch nur bedingt nachvollziehbar. Wer allerdings Zucker etc liebt, wird evtl. eine schwere Zeit durchmachen, bis sie/er sich entwöhnt hat. Darf man den zahlreichen Erfolgsgeschichten Glauben schenken, ist dies aber ein ‚Opfer’, das es absolut wert sei: man fühle sich besser, man sei weniger müde, viele berichten von weniger aufgeblähtem Magen, die Geschmacksnerven blühen wieder auf (da weniger Geschmacksverstärker eingenommen werden) und die frischen Bio-Lebensmittel seien im Geschmack sowieso kaum zu schlagen, auch weil man sie ja in vielfältiger Weise kombinieren könne.

Wenn Sie in Berlin leben und einmal einen Eindruck von der Paleo-Küche erhalten wollen, so sei Ihnen ein Besuch im  Restaurant Sauvage sehr ans Herz gelegt. Das Sauvage (ausgesprochen: Sovaasch) behauptet, das weltweit erste Restaurant zu sein, dessen Küche und Speisekarte sich nach dem Paleokonzept richtet. Der Autor dieses Artikels konnte neulich eine Probe aufs Exempel machen und ist wirklich begeistert vom Geschmackserlebnis von Weiderind-Steak mit Spargel sowie selbstgemachtem Paleobrot etc.

‚Fazit’

Die Paleo-Diät ist alles in allem, wie auch manches andere fälschlicherweise als Diät bezeichnete Ernährungskonzept, Teil einer gesamten Lebenseinstellung. Auch wenn Paleo dazu beiträgt, Übergewicht zu reduzieren, so hat es viel mehr mit dem Aspekt Gesundheit und Wohlfühlen zu tun, als rein dem Abnehmen. Experten behaupten, dass die Anhänger der Paleo-Ernährung automatisch auch (schnell) abnehmen, obwohl das Hauptaugenmerk nicht wirklich auf diesem Aspekt liegt.

Wo wird im www darüber diskutiert?

Wenn Sie nun ein wenig mehr erfahren wollen über Paleo, so seien Ihnen unter anderem die folgenden Seiten empfohlen:

Haben Sie selber schon Erfahrung gemacht mit der Steinzeitdiät bzw. Paleodiät? Falls ja, berichten Sie doch den Lesern unten in der Kommentarfunktion kurz darüber. Welche Art von Bedenken sehen Sie eventuell bei dieser Art der Ernährung?

Titelfoto: flickr Benutzer Gwydion M. Williams
Weidevieh-Foto: flickr Benutzer
twicepix

paleo-ernaehrungsplan
Kostenlose LowCarb Weihnachtsrezepte: Zu den Rezepten >>>

Comments on this entry are closed.

  • http://becomingvollblut.blogspot.com/ Lotti monstera

    Ich kann nur so essen. Getreide und caseinhaltige Milchprodukte machen mich innerhalb kürzester Zeit krank – verschleimt und das Immunsystem wird supprimiert (sieht man am Ausbruch von Herpes).

    (0)
    • http://kohlenhydrate-tabellen.com Kohlenhydrate Tabelle

      Hallo ‘Lotti monstera’

      Wie lange ernährst Du Dich schon nach Paleo und was war die größte Herausforderung dabei?

      (0)