≡ Menü

10 ganz essentielle Schritte beim Abnehmen

Mein beliebter, kostenloser MehrNährung-Ratgeber: hier erhältst Du ihn >>>

Ziel erreichen beim Abnehmen_kohlenydrate tabelle

Ist man am Anfang noch motiviert einen neuen Abnehmversuch zu starten, so lässt diese Motivation oftmals schon beim ersten Hindernis wieder nach. In diesem Artikel findest Du 10 essentielle Aspekte, um Deine Chancen auf das Erreichen Deines Ziels enorm zu steigern. 

Lesezeit: ca 5 min

Vorab: Während es beim Abnehmen auch immer darum geht seine Ernährung entsprechend umzustellen und eine Art Ernährungsplan, wird nachfolgend ausschließlich auf die mentalen Aspekte eingegangen.

Sicherlich hast Du schon das eine oder andere Ziel in Ihrem Leben gehabt, das Du konsequent verfolgt und auch erreicht hast. Was ist in diesen Fällen aller Wahrscheinlichkeit nach in Dir abgelaufen, sehr wahrscheinlich sogar ohne dass Du es wahrgenommen hast? Vermutlich die meisten oder gar alle der folgenden Aspekte:

1. Plötzlich war da eine Idee

Ideen sind der Beginn eines jeden Ziels. Irgendwann macht es bei vielen einfach ‚Klick’, oder ‚es fällt der Groschen’ und eine Idee ist gepflanzt. Wenn diese Idee stark und fesselnd ist, geht es in der Regel über zum nächsten innerlichen Ereignis.

2. Ein brennendes Verlangen setzt ein

Aus der Idee wird mehr, sie wird mit Leben gefüllt. Uns wird klar, dass wir dieses Ziel auf jeden Fall erreichen möchten, nein: müssen. Das Verlangen danach ist so stark, dass wir wissen, dass wir nicht glücklich sein werden, solange wir es nicht erreicht haben. Unsere Selbstmotivation scheint keine Grenzen zu kennen. Wir beginnen uns weitere Gedanken dazu zu machen, was uns zum nächsten Punkt führt.

3. Entwicklung eines Plans

Dieser Teil ist nicht immer strukturiert, denn der eine setzt sich hin, googelt und entwirft einen genauen ‚Schlachtplan’, der andere beginnt sofort mit der Umsetzung eines Aspekts der sinnvoll erscheint. Beide haben eines gleich: sie werden umgehend aktiv und die Chancen, dass die Idee keine ‚Totgeburt’ wird steigen. Denn eines ist sicher: wer nicht beginnt, wird mit Sicherheit nicht ans Ziel kommen.


2 in 1: tolles Rezeptbuch + wertvoller Ernährungsratgeber:

Die "Bibel der Abnehmrezepte" >>>

4. Hindernisse überwinden

Jetzt wird es zum ersten Mal richtig kritisch: Freunde sagen uns wir könnten das nicht schaffen, Familienmitglieder schauen uns mitleidig an, unsere Abnehmversuche befinden sich auf einem Plateau, etc etc. Es gibt tausend Gründe (bzw. genau genommen Vorwände), die plötzlich auftauchen und uns aus dem Takt bringen können und vermutlich auch werden. Wer hier aufgibt, der *wollte* nur abnehmen, hatte aber kein *brennendes Verlangen* danach. Das ist ein gravierender Unterschied. Je stärker das brennende Verlangen, umso sicherer ist es, das der Abnehmversuch nicht an äusseren Einflüssen scheitert. Hindernisse sind wertvolle Erfahrungen, das weiß derjenige, der diese Täler durchschritten hat und dann das Tal von der Bergspitze aus in seiner ganzen Schönheit bewundern durfte.

5. Der unbedingte Glaube an Dich selbst

Wer schon einmal ein großes Ziel erreicht hat weiß, dass es ohne den unbedingten Glauben an einen selber schwer wird. Davon abgesehen: wieso sollen Andere an Dich glauben, wenn Du es selbst nicht tust? Prinzipiell gilt: Wenn Du die einzige Person bist, die an Dich glaubt, dann ist das die wichtigste Person, die an Dich glauben muss. Alle anderen Personen, die an Dich glauben sind ein angenehmes Extra, aber Du bist nicht auf sie angewiesen; zumindest, wenn Du Dir das fest und immer wieder einredest. Auf diese Weise kannst Du selber, ohne die Abhängigkeit von äußeren Einflüssen, Dein Selbstbewusstsein stärken.

6. Brücken hinter Dir abreissen

Der-/diejenige mit einem unbedingten Willen und einem großen Glauben an sich selbst wird auch Brücken hinter sich abreissen, um das Umkehren praktisch unmöglich zu machen.

7. Bildliche Vorstellung des Ziels

Die Macht der Bilder! Es ist eine Tatsache, dass Ziele besser erreicht werden, wenn man sich diese bildlich vorstellt. Fertigen Sie eine Fotomontage an, um sich ein tatsächliches Bild machen zu können, wie Du mit Deiner Wunschfigur aussiehst. Es ist einfach noch motivierender, ein echtes Bild zu sehen, als es sich mit Müh und Not im geistigen Auge vorzustellen.

8. Schritt für Schritt zum Ziel

Gerade wer schon mal ein großes (= ehrgeiziges) Ziel erreicht hat weiß, dass es wichtig ist, Fortschritte zu messen. Nur so wird es möglich sein, den Frust eines vermeintlichen Stillstands zu vermeiden.

9. Ein Rückschlag ist kein Versagen

Dies steht zwar am Ende dieser Liste, ist aber wohl das wichtigste, dessen man sich aus mentaler Sicht bewusst sein muss, wenn man Abnehmen will. Ja, Du wirst Rückschläge erleiden, vor allem wenn Dein Ziel sehr ehrgeizig ist. Ja, Du wirst frustriert sein, auch wenn Du im Idealfall Kontrolle darüber hast, welchen Gedanken Du erlaubst, sich in Deinem Kopf Platz zu verschaffen. Und nein, diese Rückschläge sind grundverschieden von einem Versagen! Du hast erst dann versagt, wenn Du akzeptiert hast, dass Du Dein Ziel nicht erreichen wirst – obwohl es eigentlich möglich wäre. Warum solltest Du, solange aber Dein Ziel nicht gegen die Gesetze der Natur verstößt, Dein Ziel rein technisch gesehen nicht erreichen können? Es liegt also an Dir und an der Größe Deines brennenden Verlangens.

10. Dieser Punkt ist für Dich frei gelassen.

Was würdest Du hier anfügen aus Deiner Erfahrung heraus? Mache Dir Gedanken, und handle dann.


Titelfoto: Flickr Benutzer newchurch